Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Gehäuftes Auftreten von Enterovirus-71-Infektionen in Deutschland 2010

Enteroviren verursachen eine Vielzahl klinisch relevanter Erkrankungen im Kindesalter. Dazu gehören vor allem die aseptische Meningitis / Enzephalitis aber auch Hauterkrankungen, wie die Hand-Fuß-Mund-Krankheit (HFMK). Der Bericht im Epidemiologischen Bulletin 13/2012 analysiert die Daten zu Häufigkeit und Serotyp-Verteilung von Enteroviren in Deutschland, die im Rahmen der Enterovirus-Surveillance (EVSurv) zur Abklärung aseptischer Meninigitiden / Enzephalitiden bzw. akuter schlaffer Paresen gewonnen wurden.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 13/2012 (PDF, 89 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 02.04.2012

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.