Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Hinweise für Hilfskräfte, die im Rahmen der Ausbruchsbekämpfung von viralen hämorrhagischen Fiebern im Ausland tätig waren (31.5.2018)

Empfohlene Maßnahmen für zurückkehrendes medizinisches und anderes Personal, das in der Patientenversorgung oder Ausbruchsbekämpfung im Rahmen eines Ausbruchs von viral hämorrhagischen Fiebern (hier: Ebola-, Krim-Kongo-, Lassa-, Marburgfieber) im Ausland tätig war

Die für den Umgang mit VHF-Patienten (hier: Ebola-, Krim-Kongo-, Lassa-, Marburgfieber) empfoh­lene persönliche Schutz­kleidung (PSA) bietet einen ausreichenden Infektions­schutz, wenn diese korrekt angelegt, getragen, dekonta­miniert, abgelegt und entsorgt wird. Trotz gewissen­haften Umgangs mit der Schutz­kleidung sind unbemerkte Fehler in der Hand­habung aber nicht voll­ständig auszu­schließen.

Erscheinungsdatum 31. Mai 2018 PDF (266 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.