Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Umgang mit an Milzbrand erkrankten Patienten im Krankenhaus und in OP-Einheiten

Die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung von B. anthracis von Mensch zu Mensch ist gering. Dem RKI sind keine Fälle von Übertragungen auf das Personal nach Operationen bei Anthrax-Patienten aus der Literatur bekannt.
Da jedoch die Erkrankung, zumal bei direkter Inokulation ins Gewebe (z.B. durch verunreinigtes OP-Besteck), mit hoher Morbidität und Mortalität behaftet ist, sollte zur sicheren Vermeidung von Übertragungen auf weitere Patienten oder das Personal besondere Sorgfalt auf die üblichen Arbeitsschutzbestimmungen sowie die Aufbereitung der OP-Säle und Medizinprodukte gerichtet werden.

Erscheinungsdatum 27. Juni 2012 PDF (41 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.