Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

RKI-Befragung zur Zusammenarbeit mit Arztpraxen

Ziele

Das RKI führt regelmäßig Studien durch, um aktuelle Informationen zum Gesundheitszustand der in Deutschland lebenden Menschen zu erhalten. Wichtige Messdaten zur Gesundheit wie z.B. Körpergröße und Gewicht aber auch Bioproben für Laboranalysen, haben bislang Studienteams des RKI erhoben.
Die Befragung hat das Ziel, neue Wege zu evaluieren, mit denen diese Messdaten in Zukunft für die RKI-Studien erhoben werden können. Möglich wären unter anderem eine dauerhafte Zusammenarbeit von hausärztlich tätigen Ärztinnen und Ärzten mit dem RKI sowie der Aufbau eines bundesweiten Netzwerks von kooperierenden Arztpraxen.

RKI-Befragung zur Zusammenarbeit mit Arztpraxen Mögliche Abläufe bei einer Zusammenarbeit zwischen RKI und Arztpraxen

Befragungen

Zur Befragung werden hausärztliche tätige Ärztinnen und Ärzte über ein Zufallsverfahren ausgewählt und zu einem Telefoninterview eingeladen. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig, teilnehmende Ärztinnen und Ärzte erhalten eine Aufwandsentschädigung. Das Markt- und Sozialforschungsunternehmen USUMA GmbH führt die Interviews im Auftrag des RKI durch.

Qualitative Interviews:

  • ca. 30 hausärztlich tätigen Ärztinnen und Ärzten
  • Dauer des Interviews 30 bis 45 Minuten
  • November bis Dezember 2021

Standardisierte Interviews:

  • ca. 500 hausärztlich tätige Ärztinnen und Ärzte
  • Dauer des Interviews 10 bis 15 Minuten
  • Dezember bis Januar 2021

Kontakt:

Robert Koch-Institut
FG 23 "Monitoringstudien und Surveymethoden"
Kontaktformular

Stand: 10.11.2021

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.