Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Oberschenkelhalsfrakturen

Bedeutung

Oberschenkelhalsfrakturen sind aus ökonomischer Sicht die entscheidende und methodisch gesehen auch die härteste klinisch fassbare Folgeerscheinung der Osteoporose, da sie nahezu vollständig erfasst werden.

Verbreitung

Einschätzungen zur Inzidenz beruhen in Deutschland überwiegend auf Sekundäranalysen der Krankenhausdiagnosestatistik. Unter Vorbehalt aller methodischen Einschränkungen im Hinblick auf Missklassifikation und Doppelerfassungen lassen folgende Punkte zusammenfassen:

  • Zur Zeit ist mit insgesamt etwa 100.000 neuen Oberschenkelhalsfrakturen pro Jahr zu rechnen.
  • Frakturraten steigen bei Frauen und Männern erst nach dem 75. Lebensjahr exponentiell an.
  • Die Inzidenz liegt höher in den alten als in den neuen Bundesländern.
  • Inzidenzraten zeigen steigende Tendenz, insbesondere in den neuen Bundesländern.
  • Trendanalysen zur Entwicklung der altersspezifischen Inzidenz von Oberschenkelhalsfrakturen in der ehemaligen DDR (zentrales Krankenhausregister) von 1971-1989 weisen auf eine Zunahme innerhalb bestimmter Altersklassen hin. Ein solcher ‚säkularer Trend’ wird auch in einigen anderen europäischen Ländern, den USA und Neuseeland beobachtet, wobei sich zum Teil mittlerweile eine Stabilisierung abzuzeichnen scheint.
  • Im internationalen Vergleich liegt Deutschland im Mittelfeld, hinter Skandinavien und den USA. Innerhalb Europas wird ein klares Nord-Süd-Gefälle beobachtet.

Stand: 10.02.2011

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.