Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Familiäre Lebensformen

Publikationen in Fachzeitschriften

Longitudinal analysis of work-to-family conflict and self-reported general health among working parents in Germany

Borgmann LS, Rattay P, Lampert T (2020) Int J Environ Res Public Health 17(11):3966 · doi: 10.3390/ijerph17113966

Zusammenhang zwischen elterlichen Belastungen und der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse aus KiGGS Welle 1

Bolster M, Rattay P, Hölling H, Lampert T (2020) Kindheit und Entwicklung 29(1): 30-39 · DOI: 10.1026/0942-5403/a000298

Health and health risk behaviour of adolescents – Differences according to family structure. Results of the German KiGGS cohort study

Rattay P, von der Lippe E, Mauz E, Richter F, Hölling H, Lange C, Lampert T (2018) PLoS ONE 13(3): e0192968 doi: 10.1371/journal.pone.0192968

Association of partner, parental, and employment statuses with self-rated health among German women and men

Von der Lippe E, Rattay P (2016) Association of partner, parental, and employment statuses with self-rated health among German women and men. SSM - Population Health 2: 390-398 · DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.ssmph.2016.05.005

Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Eineltern-, Stief- und Kernfamilien. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1)

Rattay P, von der Lippe E, Lampert T, KiGGS Study Group (2014) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7):860–868 · DOI 10.1007/s00103-014-1988-2

Gesundheit von Kindern alleinerziehender Mütter

Hagen C, Kurth BM (2007), Aus Politik und Zeitgeschichte 42/2007, S. 25-31

Siehe auch

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.