Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Diabetes mellitus

Blutzuckermessung an einem Ringfinger. ©  pixabay

Allgemeines

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine häufig vorkommende Stoff­wechsel­erkrankung. Es werden verschie­dene Formen unterschieden. Der Typ-1-Diabetes tritt vorwie­gend bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwach­senen auf und beruht auf einer auto­immun verur­sachten Zer­störung der insulin­produzierenden Zellen. Unter Erwachsenen dominiert der Typ-2-Diabetes, auch Alters­diabetes genannt. Der Typ-2-Diabetes mani­festiert sich in der Regel erst jenseits des 40. Lebens­jahres, kann aber auch schon bei jün­geren Menschen vor­kommen. Bei Frauen spielt zudem der Schwangerschaftsdiabetes eine Rolle, der sich zwar nach der Schwangerschaft in der Regel zurückbildet, aber das Risiko für die spätere Entwicklung eines Typ-2-Diabetes erhöht.

Ein unzu­reichend kon­trollierter Diabetes oder ein länger­fristig unent­deckter Diabetes sind mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen, Nieren­funktions­störungen, Erblin­dung und Fuß­am­pu­ta­tionen ver­bunden. Diese führen zu einer ver­min­derten Lebens­qualität und Lebens­erwartung bei den Betroffenen sowie zu hohen Kosten für das Gesundheits­system. Das Robert Koch-Institut erhebt im Rahmen des Gesundheits­monitorings regel­mäßig Daten zur Ver­breitung des Diabetes sowie wichtiger Kompli­kationen und Komor­biditäten. Zusammen­hänge zu Verhaltens­weisen und Lebens­ver­hältnissen werden unter­sucht. Im Institut wird eine nationale Diabetes-Surveillance aufgebaut.

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.