Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Gesundheit in Deutschland 2006

Bericht als PDF herunterladen

(Druckversion vergriffen)

Die Lebenserwartung der Deutschen steigt und der Gesundheitszustand ist insgesamt gut. Aber noch immer rauchen zu viele Menschen, sind zu dick, bewegen sich zu wenig und trinken zu viel Alkohol. Das sind die Kernaussagen des Gesundheitsberichts "Gesundheit in Deutschland".

Die insgesamt positiven Gesundheitstrends der letzten Jahre relativieren sich aber durch den demografischen Wandel. Nicht allein Krebserkrankungen, sondern auch Leiden wie Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Osteoporose, Schlaganfall und Demenz nehmen mit steigendem Lebensalter zu.

So können die Deutschen zwar mit einem langen – und über lange Zeit in Gesundheit verbrachten – Leben rechnen. Gleichzeitig aber werden zukünftig immer mehr ältere Menschen mit chronischen Krankheiten eine gute Behandlung und Pflege benötigen. Die Alterung der Gesellschaft ist daher eine der größten Herausforderungen des Gesundheitssystems.

"Gesundheit in Deutschland" bietet in sechs Kapiteln einen Überblick über die gesundheitliche Situation der Bevölkerung und das Gesundheitswesen in Deutschland. Der Bericht zeichnet zusätzlich die Entwicklungen der zehn Jahre von 1996 bis 2006 auf.

Folgende Fragen standen im Fokus:

  • Wie steht es um unsere Gesundheit?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Gesundheit?
  • Was leistet das Gesundheitswesen für Prävention und Gesundheitsförderung?
  • Wie haben sich Angebot und Inanspruchnahme in der Gesundheitsvorsorgung verändert?
  • Wie viel geben wir für unsere Gesundheit aus?
  • Wie können sich Patientinnen und Patienten informieren und an Entscheidungen beteiligen?

Der Bericht wurde 2006 vom Robert Koch-Institut im Auftrag des Bundes­ministeriums für Gesundheit erstellt. "Gesundheit in Deutschland" ist im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung des Bundes (GBE) entstanden.

Stand: 18.09.2006

Zusatzinformationen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.