Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Studie zur Gesundheits­berichterstattung über nicht­übertragbare Erkrankungen am Beispiel von Diabetes mellitus im internationalen Vergleich – Concepts & MethodsJoHM 2/2019

Abstract: Vor dem Hintergrund der wachsenden Krankheitslast durch Diabetes mellitus entwickelt das Robert Koch-Institut im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit eine Nationale Diabetes-Surveillance. Ein wesentliches Ziel der Surveillance ist die periodische und zeitnahe Bereitstellung relevanter Daten für verschiedene Adressaten (Dissemination), welche die Informationsgrundlage für weiterführende Public-Health-Maßnahmen bilden. Zur Entwicklung einer Disseminations­strategie wurde eine Übersicht über die diabetesspezifische Berichterstattung im internationalen Kontext erstellt. In einem zweistufigen Prozess erfolgte zunächst eine Online-Befragung von Public-Health-Expertinnen und -Experten aus 46 Ländern. Für Länder ohne Rückmeldung (19/46) wurde eine strukturierte Webrecherche durchgeführt.

Der Großteil der Länder (38/46; 83 %) berücksichtigt Diabetes in der Gesundheits­bericht­erstattung und drei Viertel (29/38; 77 %) dieser Länder stützen sich dabei auf ein indikatorenbasiertes Berichtssystem. Themen­spezifische Berichte zu Diabetes oder nichtübertragbaren Krankheiten (24/36; 67 %) sowie nationale Gesundheits­berichte (23/36; 64 %) stellen das am häufigsten verwendete Format dar, gefolgt von Online-Formaten (20/36; 57 %) wie Webseiten oder Datenbanken. Primäre Adressaten der Bericht­erstattung sind die Politik (19/20; 95 %) sowie Medien und Presse (16/20; 80 %). Sowohl gedruckte als auch Online-Formate sind Teil einer umfassenden Disseminations­strategie, die jedoch unter­schiedliche Adressaten ansprechen.

Erscheinungsdatum 27. Juni 2019 PDF (3 MB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.