Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Determinanten von Gesundheit und Krankheit

Menschenmenge. Quelle: Pavlo Vakhrushev - stock.adobe.com

Es ist eine der Kernaufgaben des Robert Koch-Instituts, Gesundheit, Gesundheitsgefahren und Krankheiten in der Bevölkerung kontinuierlich zu überwachen. Gesundheit und Krankheit hängen unter anderem mit biologischen, psychischen und sozialen Einflüssen zusammen, mit Verhaltensweisen und Verhältnissen, Einkommens- und Bildungsressourcen, aber auch mit gesundheitsbiografischen Effekten im Lebensverlauf, die sich zwischen den Geschlechtern unterscheiden. Dazu kommen regionale und lokale Unterschiede, die sich in Differenzen der Lebenserwartung innerhalb Deutschlands bemerkbar machen. Diese gesundheitlich relevanten Determinanten zu erforschen, vulnerable Gruppen zu identifizieren und Ansätze für gezielte Prävention und Gesundheitsförderung aufzuzeigen, zählt zu den Hauptaufgaben des RKI. Forschungsschwerpunkte umfassen

  • Surveillance und Monitoring
  • Soziale und umweltbezogene Determinanten
  • Healthy Ageing
  • Krankheitserreger und Pathogenese
  • Antibiotikaresistenz und nosokomiale Infektionen
  • One Health

Forschungsagenda des RKI, Kapitel 1: Determinanten von Gesundheit und Krankheit (PDF, 88 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 13.08.2018

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.