Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Rahmenbedingungen des Doktorandenkollegs

Promovieren am Robert Koch-Institut

Im Rahmen des Kollegs werden folgende Punkte als besonders wichtig angesehen:

1. Betreuung

Zur Optimierung der Betreuung soll jeder Doktorand durch insgesamt drei Personen betreut werden:

  • den Arbeitsgruppenleiter
  • einen zweiten, selbst gewählten Wissenschaftler und
  • den universitären Betreuer.

Im Rahmen zweier verpflichtender Treffen des Doktoranden mit den jeweiligen Betreuerinnen und Betreuern sollen das Projekt und die Ergebnisse vorgestellt werden, damit die Möglichkeit besteht, Impulse aus anderen Forschungsrichtungen aufzunehmen und gegebenenfalls die Ziele der Arbeit anzupassen.

2. Vorlesungen und Seminare

Die Qualität der theoretischen Ausbildung soll durch die verpflichtende Teilnahme an einer bestimmten Anzahl von internen oder externen Vorlesungen und Seminaren angehoben werden. Die Doktoranden werden zudem dazu ermutigt auch fachfremde Veranstaltungsreihen zu besuchen.
Außerdem werden im Rahmen des Doktorandenkollegs Journal- und Book-Clubs veranstaltet. Diese werden in der Regel selbst organisiert und haben zum Ziel, das Wissen der Promovierenden in ausgewählten Bereichen zu vertiefen.

3. Workshops und Fachtagungen

Die Workshops haben zum Ziel, dass Methoden, die in einigen Abteilungen etabliert sind, auch den anderen Teilnehmern des Kollegs vermittelt werden. Die Doktoranden haben zudem die Möglichkeit zu selbst gewählten Themengebieten kleine Fachtagungen (mit eingeladenen externen Rednern) zu organisieren. Die Workshops und Fachtagungen werden von den Kollegsteilnehmern eigenständig veranstaltet, damit diese ihre Fähigkeit zur Organisation und Wissensvermittlung in kleinem Rahmen trainieren und ausbauen können.

Die Teilnahme am Kolleg ist für alle Doktoranden und für junge Postdocs des Robert Koch-Instituts freiwillig und endet spätestens drei Jahre nach der Promotion. Die Teilnahme der Doktoranden am Kolleg wird generell begrüßt und unterstützt. Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat über die erbrachten Leistungen ausgestellt.

Grundsätzlich lebt das Kolleg von der aktiven Teilnahme der Doktoranden und soll nach deren Wünschen und Bedürfnissen gestaltet werden. Eigene Vorschläge und Anregungen werden begrüßt und wenn möglich umgesetzt.

Kontakt

Ihre Anfragen an das Doktorandenkolleg senden Sie bitte via Kontaktformular.
Bitte beachten sie, dass auf diesem Weg eingehende Bewerbungen oder Anfragen zu Doktorandenstellen nicht bearbeitet werden können. Vielen Dank.

Stand: 19.11.2015

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.