Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Probenversand

Stand: 23.02.2015

Wie sollen die Patientenproben an das NRZ übermittelt werden?

Die Patientenproben sollen mit der Post an das NRZ geschickt werden. Wurde unser Entnahmeset verwendet, können die Proben zwischen 8.00 und 16.00 auch an der Pforte des Standorts Seestr. 10 abgegeben werden. Unsachgemäß verpacktes Material wird aufgrund der Infektionsgefahr nicht entgegengenommen.

Der Probentransport erfolgt ungekühlt bei Raumtemperatur (und im Sommer möglichst zum Wochenbeginn, um lange Lagerzeiten bei hohen Temperaturen zu vermeiden). Die Proben sollen bis zum Versand im Kühlschrank gelagert werden.

Stand: 23.02.2015

Was ist ein Entnahmeset? Wie kann es bestellt werden?

Das Entnahmeset zum Abstrich bei Masern-, Mumps- und Rötelnverdachtsfällen besteht aus einer vorfrankierten Versandbox, dem vom Einsender auszufüllenden Begleitschein, zwei Abstrichröhrchen für Rachenabstrich und Zahntaschen­flüssig­keit (oral fluid), einer Urinmonovette und den entsprechenden Umverpackungen. Das Entnahmeset ist zum Versenden von infektiösem Material geeignet. Entnahmesets bestellen: http://www.rki.de/entnahmesets

Stand: 23.02.2015

Wie sollen Proben eingeschickt werden, wenn kein Entnahmeset vorhanden ist?

Verwenden Sie einen trockenen oder feuchten Tupfer für einen Abstrich (keinen Abstrich in Gel!). Beschriften Sie den Abstrich mit dem Patientennamen und legen Sie ihn in eine Umverpackung. Laden Sie den unter dem Menüpunkt Probenversand verlinkten Begleitschein herunter und füllen Sie ihn aus. Schicken Sie alles in einem gepolsterten Umschlag an das NRZ MMR. In diesem Fall muss das Porto vom Einsender übernommen werden.

Stand: 23.02.2015

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.