Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Kann nach der Impfung Blut gespendet werden?

Bei der Impfung mit einem Totimpfstoff bestehen keine Bedenken hinsichtlich einer Blutspende. Wenn keine unbedingte Notwendigkeit für die gleichzeitige Spende und Impfung besteht (z.B. Blutspende dringend erforderlich), ist ein Zeitabstand von 14 Tagen empfehlenswert. Wenn eine Impfung jedoch auf Grund einer aktuellen Infektionsgefährdung (z.B. Tollwut, Hepatitis A oder B) postexpositionell durchgeführt wurde, können sich daraus Hindernisse für eine nachfolgende Blutspende ergeben.

Stand: 14.12.2012

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.