Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Welche Fälle von Vogelgrippe sind bisher bei Menschen aufgetreten?

Seit dem Jahr 2003 kam es der WHO zufolge zu mehr als 800 Erkrankungen durch hochpathogene aviäre Influenza A(H5N1)-Viren, mehr als die Hälfte der erkrankten Menschen starb. Infektionen mit Influenza A(H5N1) sind in verschiedenen Ländern Asiens, Afrikas und im Nahen Osten aufgetreten. In den vergangenen Jahren wurden die meisten Fälle in Ägypten, Vietnam, Indonesien, Kambodscha und der Volksrepublik China verzeichnet. Anfang 2014 gab es in Kanada einen aus China eingeschleppten Fall. Aktuelle Zahlen sind auf der Internetseite der Weltgesundheitsorganisation abrufbar.

Im April 2013 hat die Weltgesundheitsorganisation erstmals über Vogel­grippe-Fälle aus China berichtet, die durch ein neues, für Geflügel niedrig pathogenes Influenza A(H7N9)-Virus verursacht worden sind. Bis zum 20. Februar 2017 haben sich in China mehr als 1.200 Menschen mit A(H7N9) infiziert. Mindestens 350 Menschen sind gestorben. Einzelne Fälle wurden von China aus nach Hong Kong, Macao, Taiwan, Kanada und Malaysia importiert. Der aktuelle Stand der Erkrankungs- und Todesfälle durch Influenza A(H7N9) ist auf den Internetseiten der Weltgesundheitsorganisation abrufbar. Eine Einschätzung der H7N9-Situation mit weiteren Informationen ist auf den RKI-Internetseiten zur Vogelgrippe zu finden.

Einzelne humane Erkrankungen mit den aviären Influenzaviren A(H10N8) und A(H5N6) wurden in den vergangenen Jahren aus China berichtet.

Eine Übersicht, welche Vogelgrippeviren bereits Erkrankungen beim Menschen verursacht haben, wird unter anderem in einem Fachbeitrag aus dem Jahr 2014 und in einem Bericht der Welternährungsorganisation vom November 2014 dargestellt.

Stand: 22.02.2017

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.