Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zu EsKiMo II

Was ist EsKiMo II?

EsKiMo II ist die zweite deutschlandweite Studie zur Ernährung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren. EsKiMo steht für Ernährungs-Studie als KiGGS-Modul. EsKiMo II wird von Mitte 2015 bis Mitte 2017 durch das Robert Koch-Institut (RKI) durchgeführt.

Der Auftraggeber ist das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Die Studie wurde vorab von der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) sowie von der Ethikkommission der Medizinischen Hochschule Hannover geprüft.

Stand: 24.11.2016

Wer nimmt an EsKiMo II teil?

Eine kleine Auswahl von Teilenehmenden der KiGGS Welle 2 wird ausführlich zu ihrer Ernährung befragt. Dies ermöglicht eine Verknüpfung der Daten beider Studien. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig und kostenlos.

Stand: 24.11.2016

Warum brauchen wir EsKiMo II?

Das Essverhalten und das Lebensmittelangebot ändern sich ständig. Vielen Lebensmitteln werden Stoffe zugesetzt, beispielsweise um die Haltbarkeit zu verbessern oder um sie mit Vitaminen und anderen Nährstoffen anzureichern.

Außerdem können Lebensmittel geringe Spuren von Pflanzen­schutz­mitteln oder während der Herstellung entstandene Stoffe enthalten. Kinder und Jugendliche reagieren besonders empfindlich auf eine erhöhte Aufnahme dieser Stoffe.

Die erste EsKiMo Studie liegt nun schon 10 Jahre zurück. Mit EsKiMo II können Veränderungen gegenüber der ersten EsKiMo-Erhebung festgestellt werden. Dies ist wichtig, um die gesundheitliche Situation der Kinder und Jugendlichen und den Beitrag der Ernährung dazu besser abschätzen zu können.

Stand: 24.11.2016

Wie läuft EsKiMo II ab?

Je nach Alter der Teilnehmenden läuft EsKiMo unterschiedlich ab:

  • Die Eltern von Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren erhalten ein Ernährungstagebuch, welches sie an 4 Tagen für ihr Kind oder gemeinsam mit ihrem Kind ausfüllen. Sie werden gebeten einzutragen, was und wie viel ihr Kind an den einzelnen Tagen isst und trinkt (z.B. zum Frühstück: 1 Rosinenbrötchen mit Butter, 1 Glas Milch).
  • Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren werden persönlich zu ihrer Ernährung befragt. Das Interview wird mit Hilfe eines speziellen Computerprogramms durchgeführt.

Für die Erklärung der Ernährungstagebücher bzw. die Befragung der Jugendlichen besucht eine Interviewerin die Familie zu Hause oder es findet ein Treffen in unserem EsKimo-Fahrzeug in der Nähe der Wohnung oder Schule statt. Die Termine dafür werden telefonisch mit den Eltern der Teilnehmenden vereinbart. Dazu sind die Interviewerinnen in ganz Deutschland unterwegs.

Stand: 24.11.2016

Wie lange dauert das Interview?

Die Eltern der 6- bis 11-Jährigen sollten ca. 30 Minuten für die Einweisung in das Ernährungstagebuch einplanen.

Das Ernährungsinterview mit den Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren dauert etwa 1 Stunde.

Stand: 24.11.2016

Warum ist es wichtig, an EsKiMo II teilzunehmen?

Aussagekräftige Daten zur Ernährung der Kinder und Jugendlichen sind wichtig, um den Ernährungszustand der Kinder und Jugendlichen einschätzen zu können und bestehende Defizite oder Risiken aufzuzeigen.

Nur bei einer hohen Teilnehmerzahl kann die Studie aussagekräftige Ergebnisse über Risiken und gesundheitsfördernde Faktoren des Verzehrs von Lebensmitteln im Kindes- und Jugendalter liefern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer helfen mit, mehr über die Ernährungssituation in Deutschland zu erfahren und leisten damit einen bedeutenden Beitrag für die Gesundheits-, Ernährungs- und Verbraucherpolitik sowie für die Forschung. Die gewonnenen Erkenntnisse kommen allen Kindern und Jugendlichen zugute, da sie die Basis für gesundheitspolitische Entscheidungen bilden.

Stand: 24.11.2016

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.