Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Welttuberkulosetag 2017: Gemeinsam gegen Tuberkulose

Tuberkulose-Bakterien unter dem Elektronenmikroskop. © RKI

Die Zahl der Tuber­ku­lose­fälle in Deutsch­land ist 2016 weit­gehend un­ver­ändert gegen­über 2015, damit aber auf ähnlich hohem Niveau wie zu­letzt vor etwa zehn Jahren. Im Jahr 2016 wurden dem Robert Koch-Institut 5.915 Er­krank­ungen über­mittelt, 2015 waren es 5.852. Das aktuelle Epi­demiologische Bulletin widmet sich an­lässlich des Welt­tuber­kulose­tags am 24. März den Her­aus­for­derungen einer modernen Tuber­kulose­kontrolle in mehreren Bei­trägen. Eine aus­führliche Be­wert­ung der Tuber­kulose-Situation für das Jahr 2015 ent­hält der Ende 2016 vom Robert Koch-Institut veröffentlichte Jahres­bericht.


Stand: 21.03.2017

Themen

Mikro­bio­lo­gische Unter­suchun­gen und Erreger­fein­typi­sierung am RKI von A-Z

Mikro­bio­lo­gische Unter­suchun­gen und Erreger­fein­typi­sierung am RKI von A-Z

Das Robert Koch-Institut bietet für ein breites Erreger­spektrum mikro­bio­lo­gische Unter­suchun­gen und Fein­typi­sie­run­gen an. Die Liste reicht von A wie Affen­pocken bis Z wie Zikavirus.

Internationales

Internationales

Das Robert Koch-Institut ist ein Netz­werk­knoten für globale Gesund­heit. Das Institut arbeitet mit Partner­ländern und -institu­tionen welt­weit zusammen, etwa um Erreger zu erforschen, Aus­brüche ein­zu­däm­men, Labor­kapa­zitäten auf­zu­bauen und Personal zu schulen.

Gesundheitsberichterstattung

Gesundheitsberichterstattung

Die Gesund­heits­be­richt­er­stattung des Bundes (GBE) informiert regel­mäßig über die ge­sund­heit­liche Si­tu­ation der Be­völker­ung, im Jour­nal of Health Moni­to­ring (auf Deut­sch und Eng­lisch) und in aus­führ­lichen Be­richten.

Aktuelle Studien

Aktuelle Studien

Das Robert Koch-Institut lädt regel­mäßig zur Teil­nahme an Studien ein. Aktuelle Studien be­treffen die Gesund­heit von Kindern und Jugend­lichen (KiGGS) und die Akzep­tanz des Seuchen­managements während biolo­gischer Gefahren­lagen (Interkom).

Infektions- und Krankenhaushygiene

Infektions- und Krankenhaushygiene

Stationäre und ambu­lan­te Be­hand­lung und Pfle­ge sind mit einem Infek­tions­risiko ver­bun­den. Die Sei­ten zur In­fek­tions- und Kran­ken­haus­hy­gi­ene in­for­mie­ren über die Ver­mei­dung, Be­wer­tung und Be­kämp­fung noso­ko­mi­aler In­fek­ti­o­nen.

Impfen

Impfen

Impfungen gehören zu den wich­tig­sten und wirk­sam­sten prä­ven­ti­ven Maß­nah­men in der Me­di­zin. Die Stän­di­ge Impf­kom­mis­sion (STIKO) ent­wi­ckelt die in Deutsch­land als wis­sen­schaft­li­cher Stan­dard ak­zep­tier­ten Emp­feh­lungen.

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.