Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Modul "Ausbrüche untersuchen"

Anfang: 01.12.2014
Ende: 03.12.2014
Veranstaltungsort: Robert Koch-Institut, Berlin, Standort Seestraße

Zu den Aufgaben der Gesundheitsämter im Infektionsschutz gehört die Untersuchung von Krankheitsausbrüchen mit dem Ziel, die Infektionsquelle zu ermitteln und Maßnahmen einzuleiten, die eine Weiterverbreitung der Infektionskrankheit verhindern. Meist handelt es sich um regional begrenzte Ausbrüche, beispielsweise Häufungen von Durchfallerkrankungen wie Salmonellen-Infektionen, die durch kontaminierte Lebensmittel übertragen werden, oder Häufungen von impfpräventablen Erkrankungen, z.B. Masern, in Gemeinschaftseinrichtungen. Im Modul „Ausbrüche untersuchen“ lernen die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer anhand von Übungsbeispielen mit unterschiedlichen Ausbruchsszenarien die Schritte einer Ausbruchsuntersuchung kennen. Der Schwerpunkt des Moduls liegt dabei auf der Untersuchung von lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen.

Die Kursinhalte werden über Vorlesungen, Gruppenübungen und Plenumsdiskussionen vermittelt. Eine aktive Teilnahme der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer an den Gruppenarbeiten ist ausdrücklich erwünscht. Hilfreich sind Grundkenntnisse in MS Excel.

Zur individuellen Vorbereitung auf das Modul bieten wir den Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern einen E-Learning-Kurs an, in dem relevante Begriffe und Methoden erläutert werden, die den Einstieg in die Thematik und die aktive Mitarbeit im Präsenzkurs erleichtern. Den geplanten Kursablauf beschreibt die Kursinformationsbroschüre, die unter "Weitere Informationen" zugänglich ist.

Stand: 18.09.2014

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.