Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Doktorandin/Doktorand (112/15)

Bewerbungsfrist
3. Januar 2016
Arbeitsbeginn
ab 1. Februar 2016
Arbeitszeit
Teilzeit 50%

Unser Angebot

Das Robert Koch-Institut (RKI) wurde im Jahre 1891 gegründet. Damit ist es eines der ältesten biomedizinischen Forschungsinstitute weltweit.
Heute ist das RKI das nationale Public Health Institut mit über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer exzellenten Forschungsinfrastruktur und modernen Arbeitsprozessen.

Wir suchen für das Fachgebiet 27 „Gesundheitsverhalten“ in der Abteilung 2 „Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring“ ab 1. Februar 2016 befristet für zwei Jahre mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr eine/n

Doktorand/in
(50% E 13 TVöD).

Hierbei handelt es sich um eine Teilzeitposition, die es Ihnen unabhängig von Ihrer Arbeitszeit ermöglicht, Ihre Doktorarbeit anzufertigen.

Stellenbezeichnung

Doktorandin/Doktorand

Ihre Aufgaben

Erstellung einer kumulativen Doktorarbeit zum Thema: „Einflussfaktoren der kardiorespiratorischen Fitness bei Erwachsenen in Deutschland“

  • Entwicklung eines konzeptionellen Mehrebenen-Modells zur Durchführung von quantitativen statistischen Analysen im Bereich individueller, interpersoneller und umweltbezogener Einflussfaktoren der kardiorespiratorischen Fitness
  • Durchführung quantitativer epidemiologischer Analysen (Querschnitts-, Multi-Level- und Mediationsanalysen) auf Basis von RKI-Monitoring-Daten zur kardiorespiratorischen Fitness
  • Durchführung einer umfassenden Literaturrecherche zum Thema Einflussfaktoren der kardiorespiratorischen Fitness in Bevölkerungsstudien
  • Verfassen von Fachartikeln in englischer Sprache
  • Publikation und Präsentation von Ergebnissen
  • Erstellung einer Synopse für die kumulative Doktorarbeit

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Niveau Uni-Diplom-/Masterabschluss) in Epidemiologie, Public Health, Gesundheitswissenschaften und/oder Sportwissenschaften bzw. Sportmedizin jeweils mit Schwerpunkt in epidemiologischen Analysemethoden
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Durchführung von Literaturrechen
  • Nachgewiesene Erfahrungen im Umgang mit Zitationsmanagern (z.B. Endnote, Refworks oder BibTeX)
  • Nachgewiesene Erfahrung in der quantitativen Datenauswertung unter Nutzung von statistischen Softwareprogrammen (z.B. STATA, SAS, R, SPSS)
  • Erfahrungen in der Messung von Parametern körperlicher Aktivität und Fitness sind von Vorteil
  • Von Vorteil sind vertiefende Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf mindestens einem der folgenden Gebiete:

    • Biostatistik/statistische Verfahren
    • Programm- und Syntaxentwicklung
    • Auswertung bevölkerungsbezogener Surveydaten (Survey-Design-Effekte, Gewichtung etc.)
    • Publikationserfahrung in internationalen Peer Review-Journalen (Review- oder Originalarbeiten)
    • Methoden der Epidemiologie
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Englisch mindestens C1 (fortgeschrittene Kenntnisse), Grundkenntnisse (A 2) in Deutsch sind von Vorteil

Für Ihre Promotion wünschen Sie sich ein Arbeitsumfeld, das Ihre Selbständigkeit und Ihren Ideenreichtum fordert. Dabei wollen Sie sich in komplexe Vorhaben aktiv einbringen und Verantwortung übernehmen. Gern präsentieren Sie Ihre selbst entwickelten Konzepte, wobei Sie auch in der Lage sind, Ihr eigenes Denken und Handeln zu hinterfragen.
Gute Teamarbeit ist für Sie wichtig. Sie gehen aktiv auf verschiedene Kooperationspartner zu und setzen auf den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, denn Feedback ist für Sie stets eine Chance, sich zu verbessern.

Allgemeines

Der Standort General-Pape-Straße befindet sich verkehrsgünstig gelegen in der Nähe des Bahnhofs Südkreuz im Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Das Areal mit denkmalgeschützten Bauten spiegelt zusammen mit dem Flughafen Tempelhof die Geschichte der deutschen Luftfahrt wider. Heute ist das Gelände für die unterschiedlichsten Nutzungen attraktiv.

Unseren Beschäftigten bieten wir flexible Arbeitszeiten und Arbeitsformen, eine aktive Gesundheitsförderung und Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Lebenswirklichkeit und Beruf.

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Verschiedene Formen der Teilzeitbeschäftigung sind grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt: www.interamt.de unter der StellenID 311706 / Kennziffer 112/15 bis zum 3. Januar 2016.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.