Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Bibliothek im Robert Koch-Institut

Allgemeines

Das Robert Koch-Institut verfügt über zwei öffentlich zugängliche Bibliotheken, die sich an den Standorten in Berlin am Nordufer und in Wernigerode befinden.

Lesesaal der  Bibliothek am Standort Nordufer. © RKILesesaal der Bibliothek am Standort Nordufer Quelle: RKI

Die Bibliothek ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek und sammelt Literatur entsprechend den Arbeitsschwerpunkten des Instituts. Einzigartig ist der historische Bestand aus der Wirkungszeit Robert Kochs.

Ungefähr 100.000 Bestandseinheiten an Büchern und Zeitschriftenbänden sowie eine Vielzahl elektronischer Zeitschriften stehen den Mitarbeitern zur Verfügung.

Eine Nutzung durch externe Besucher ist nach vorheriger Anmeldung per Telefon oder E-Mail möglich. Die Bibliothek ist als Präsenzbibliothek konzipiert. Die Bestände können nur vor Ort eingesehen werden. Eine Ausleihe außer Haus ist nicht möglich.

Darüber hinaus stehen Mitarbeitern und Institutsgästen PC-Arbeitsplätze, Anschlußmöglichkeiten für Laptops sowie ein Zugang zum WLAN zur Verfügung.

Benutzungshinweise

  • Externe Besucher sollten schon bei der Voranmeldung ihre Literaturwünsche angeben, da vor allem ältere Jahrgänge von Zeitschriften aus dem Magazin bereitgestellt werden müssen.
  • Eine Ausleihe von Büchern oder Zeitschriften außer Haus ist nicht möglich.
  • Den Bibliotheksbenutzern obliegt die Verantwortung dafür, dass bestehende urheber- und persönlichkeitsrechtliche Bestimmungen beim Kopieren oder Vervielfältigen aus Büchern und sonstigen Materialien eingehalten werden. Bei Verlust oder Beschädigung von Büchern und sonstigem Bibliotheksgut ist Schadensersatz zu leisten.
  • Die Benutzungsordnung ist einzuhalten.

Stand: 16.10.2014

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

© Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit