Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Aufgaben der Kompetenzzentren in Deutschland

  • Telefonische Beratung und Vor-Ort-Unterstützung von Gesundheitsbehörden, Ärzten/Ärztinnen und Krankenhäusern im Zuständigkeitsbereich
  • Einholen und Weiterleiten aktueller epidemiologischer Informationen
  • Unterstützung bei diagnostische Fragen in Abstimmung mit dem Diagnostikzentrum
  • Entscheidungshilfe (auch vor Ort) hinsichtlich Absonderung und Einweisung bzw. Verlegung eines krankheitsverdächtigen Patienten in das Behandlungszentrum
  • logistische Organisation des Krankentransportes
  • seuchenrechtliche Meldungen der zuständigen obersten Landesgesundheitsbehörde und des Robert Koch-Instituts
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Koordinierung der antiepidemischen Maßnahmen

    • Postexpositionsprophylaxe
    • Anordnung und Überprüfung der Desinfektionsmaßnahmen und Abfallbeseitigung
    • Anordnung bzw. Organisation einer Obduktion und der Bestattung einer verstorbenen Person
    • Hilfe bei der Ermittlung der Kontaktpersonen
  • Vermittlung bzw. Hinzuziehen weiterer spezieller fachlicher Expertise
  • Vermittlung einer adäquaten, Risiko-adaptierten persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und Bereitstellung von qualifiziertem Personal, wenn eine Verlegung aus einem externen Krankenhaus in das Behandlungszentrum nicht möglich erscheint

Stand: 19.08.2014

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.