Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Aufgaben der Behandlungszentren in Deutschland

  • Die Behandlung von Patienten mit hochkontagiösen, lebensbedrohlichen Erkrankungen setzt große infektiologische und insbesondere auch intensivmedizinische Expertise voraus.
  • Die Behandlung auch von Einzelfällen ist personalintensiv und führt über längere Zeit in jeder Klinik zu Personalengpässen.
  • Beim Umgang mit hochkontagiösen, lebensbedrohlichen Erkrankungen besteht für das medizinische Personal ein besonders hohes Übertragungsrisiko. Der Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung sowie Kenntnis und Anwendung aller technischen und handwerklichen Maßnahmen, die das Infektionsrisiko senken, werden deshalb kontinuierlich trainiert.
  • Die Erarbeitung von Qualitätsstandards gewährleistet, dass für alle Zentren gleichbleibende Mindestanforderungen an die technische Ausstattung und die Ausbildung des Personals gelten.

Stand: 29.08.2014

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.