Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Kommission für Gesundheitsberichterstattung und Gesundheitsmonitoring (GBEMON)

Die Kommission für Gesundheitsberichterstattung und Gesundheitsmonitoring (GBEMON) hat folgende Aufgaben:

  • Sie wirkt bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Ziele und bei der Gestaltung und konzeptionellen Weiterentwicklung des Gesundheitsmonitorings und der Gesundheitsberichterstattung sowie der inhaltlichen Schwerpunktsetzung beratend mit.
  • Sie fördert die Zusammenarbeit mit Länderbehörden und anderen Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes, wissenschaftlichen Institutionen, Fachverbänden, Standes- und Berufsorganisationen, insbesondere mit den Nutzern und Haltern der für die GBE relevanten Daten.
  • Sie steht für fachlichen Rat im Vorfeld von Entscheidungen auf Anfrage zur Verfügung.

Das Gremium besteht aus 19 Mitgliedern, die den Gesundheitswissenschaften, dem öffentlichen Gesundheitsdienst und der Selbstverwaltung angehören. Des Weiteren ist die Perspektive der Patientinnen und Patienten, der Bürgerinnen und Bürger, der Selbsthilfe und der Transparenz von Gesundheitsinformationen durch die Expertise der Mitglieder der Kommission einbezogen. Durch die Zusammensetzung wird sichergestellt, dass die Gesundheitsberichterstattung und das Gesundheitsmonitoring von allen wichtigen Partnern im Gesundheitswesen Impulse zur Weiterentwicklung bekommen.

Stand: 26.07.2013

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit