Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Public Health – Mehr Gesundheit für alle

Die Public-Health-Blume des Robert Koch-Instituts. Quelle: RKI

Die Bedeutung von Public Health für die Gesund­heit der Menschen ist in Deutsch­land im öffent­lichen Bewuss­tsein wenig verankert und spiegelt insti­tu­tio­nell nur unzu­reichend wider. Dies gilt für Forschung und Lehre, den Öffentlichen Gesundheits­dienst, aber auch für die vielen Querschnitts­bereiche, in denen vor Ort für die Gesundheit der Bevölkerung gearbeitet wird.

In der Vergangenheit gab es verschiedene Initiativen, um die historisch bedingten strukturellen Defizite in Deutschland aufzuarbeiten und die Rolle von Public Health zu stärken. Angesichts globa­lisierter gesellschaft­licher Heraus­forderungen ist es aber unverzichtbar, auch die Gesund­heits­politik und andere Politik­bereiche von dem großen Potential von Public Health für die Erhal­tung und Verbesserung der Gesund­heit der Bevölkerung zu über­zeugen. "Public Health in all Policies" als Vision lässt sich nur durch ein Miteinander aller Akteure auf dem Gebiet von Public Health erreichen. Die Autorinnen und Autoren, die Praxis, Forschung und Lehre von Public Health repräsentieren, positionieren sich mit diesem "White Paper", um damit eine gemeinsame Debatte zur Zukunft von Public Health in Deutschland zu initiieren. Diese Debatte soll im November 2016 auf einem vom Robert Koch-Institut organisierten Symposium im breiteren Rahmen fortgeführt werden.

Stand: 01.11.2016

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.