Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

ZBS 6: Proteomik und Spektroskopie

Leitung:
Peter Lasch
Vertretung:
Michael Beekes

Aufgaben

  • Charakterisierung von hochpathogenen Mikroorganismen mittels proteomischer Techniken (MALDI-TOF MS, 2D-PAGE) in Kombination mit Methoden der Bioinformatik
  • Untersuchung der molekularen und strukturellen Grundlagen proteinöser Keimaktivität („Seeding Activity“) von Prionen und anderen selbstreplizierenden Eiweißpartikeln (Prionoiden) bei übertragbaren und nicht übertragbaren Proteinopathien
  • Proteomische und molekularbiologische Untersuchungen bei Proteinopathien / neurodegenerativen Erkrankungen
  • Schnelldetektion von Pathogenen mittels Raman- und Infrarotspektroskopie bzw. -mikrospektroskopie
  • Entwicklung von Methoden zur Charakterisierung von Bioterror-relevanten Agenzien auf Basis der Oberflächen- und Spitzen-verstärkten Raman-Spektroskopie (SERS, TERS)


Arbeitsgruppe Prionen und Prionoide

Leitung: Michael Beekes
Vertretung: Achim Thomzig

  • Grundlagen- und anwendungsorientierte Untersuchungen zur proteinösen Keimaktivität von Prionen und Prionoiden mit biochemischen, proteomischen und spektroskopischen Methoden
  • Entwicklung / Validierung von Verfahren zur Desinfektion von Prionen und Prionoiden
  • Etablierung von Alternativmethoden zum Tierversuch für den sensitiven Nachweis proteinöser Keimaktivität von Prionen und Prionoiden


Arbeitsgruppe Proteinopathien / neurodegenerative Erkrankungen

Leitung: Michael Baier

  • Tiermodelle zur Untersuchung der Übertragbarkeit von Proteinopathien
  • Pathogenese-Mechanismen bei neurodegenerativen Proteinopathien (z.B. Morbus Alzheimer)

Stand: 15.02.2014

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.