Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Zentrum für Krebsregisterdaten

Leitung:
Klaus Kraywinkel

Aufgaben

Das Zentrum für Krebsregisterdaten (ZfKD) schätzt und analysiert regelmäßig die Zahl jährlich neu aufgetretener Krebserkrankungen in Deutschland anhand der Daten aus den Landeskrebsregistern.

Neben Erkrankungs-, Sterbe- und Überlebensraten werden weitere Indikatoren berechnet, beispielsweise Prävalenz, Tumorstadienverteilung sowie Erkrankungs- und Sterberisiken. Außerdem wird deren zeitliche Entwicklung betrachtet.Mit den am ZfKD gewonnenen Daten können gesundheitspolitische Maßnahmen evaluiert werden, zum Beispiel zur Prävention, Früherkennung, Behandlung und Versorgung von Krebserkrankungen.

Vor der Auswertung prüft das ZfKD die auf Landesebene erhobenen Daten zu Krebserkrankungen auf Vollständigkeit und Plausibilität. Außerdem wird die Vollzähligkeit der Erkrankungsmeldungen in den Landes­krebsregistern geschätzt. Die Vollzähligkeit ist ein wesentliches Qualitätskriterium der epidemiologischen Krebsregistrierung.

Auf der Basis von Kontrollnummern gleicht das ZfKD die Daten der Landeskrebsregister bundesweit ab. Auf diese Weise können Mehrfachübermittlungen festgestellt und ausgeschlossen werden.

Gemeinsam mit den Landeskrebsregistern und mit der Unterstützung externer Wissenschaftler verbessert das ZfKD kontinuierlich die Methoden und Standards zur einheitlichen Erfassung, Übermittlung sowie der Analyse von Krebsregisterdaten. Das Zentrum arbeitet in nationalen und internationalen Gremien zur Krebsregistrierung und Krebsepidemiologie mit.

Neben wissenschaftlichen Publikationen berichtet das ZfKD regelmäßig zu Häufigkeiten und Entwicklungen von Krebserkrankungen in Deutschland, u.a. in dem alle zwei gemeinsam mit der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister e.V. (GEKID) herausgegebenen Bericht „Krebs in Deutschland“.

Auf Antrag erhalten Wissenschaftler die Krebsregisterdaten als 'Scientific Use File'.

Stand: 02.04.2012

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit