Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

FG 18: HIV und andere Retroviren

Leitung:
Norbert Bannert
Vertretung:
Andrea Hauser

Im Fachgebiet 18 werden humane Immundefizienzviren (HIV) und andere exogene sowie endogene Retroviren mit einem pathogenen Potential für den Menschen erfasst und erforscht.

Das Auftreten und die Dynamik der in Deutschland zirkulierenden HIV-Varianten werden in einem akkreditierten HIV-Studienlabor überwacht und molekularepidemiologisch analysiert (Link zum HIV-Studienlabor siehe unten bei "Weitere Informationen"). Diese Untersuchungen sowie Arbeiten zur Diagnostik, Übertragung und Persistenz therapie­resistenter Viren finden im Rahmen nationaler und internationaler Netzwerke und in enger Zusammen­arbeit mit den Infektions­epidemiologen des Hauses statt. Sie dienen dem Ziel, die Sicherheit der HIV-Diagnostik zu gewährleisten, Therapie­konzepte für infizierte Patienten zu optimieren und die Kenntnis der Ausbreitungs­dynamik von HIV für verbesserte Präventionskonzepte zu nutzen. Darüber hinaus werden diagnostische Methoden für seltene und neuartige Retroviren entwickelt und etabliert.

Ein zweiter Schwerpunkt des Fachgebietes sind Arbeiten zur Aufklärung von Virus-Wirt-Inter­aktionen, um potenzielle Angriffs­punkte für neue therapeutische Inter­ventionen aufzuzeigen. Dabei werden ins­besondere Patho­genese­mecha­nismen erforscht, die zu AIDS und anderen retrovirus­assoziierten Erkran­kungen führen. Im Fokus der Studien stehen zelluläre Restriktionen der Replikation endogener und exogener Viren sowie Virulenzfaktoren. Weitere Projekte befassen sich mit der Charakte­risierung der HIV-Reservoire in therapierten Patienten, der Analyse und Induktion von Immun­reaktionen sowie der Virus­sicherheit der Xeno­transplan­tation.

Darüber hinaus obliegt dem Fach­gebiet die Organisation und Leitung eines BSL3-Labora­toriums mit Schwerpunkt Virologie.

Aufgaben

Nähere Informationen zu den Aufgaben des Fach­gebietes und den in diesem Rahmen durch­geführten Projekten finden Sie unter den nach­folgenden Links.

Stand: 01.09.2017

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.