Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

FG 15 Virale Gastroenteritis- und Hepatitiserreger und Enteroviren

Leitung:
Claus-Thomas Bock
Vertretung:
Sabine Diedrich

Im Fachgebiet werden humanpathogene, vorwiegend fäkal-oral übertragbare Erreger von viralen Gastroenteritiden (Calici- und Rotaviren), Hepatitisviren (HEV, sowie HBV und HCV) und Enteroviren auf ihre Eigenschaften und Variabilität zum Zweck der Überwachung der Viruszirkulation mit molekular-epidemiologischen Methoden untersucht. Die Untersuchungen werden in enger Kooperation zu nationalen und internationalen Netzwerken durchgeführt.

Im Fachgebiet sind das Nationale Referenzzentrum sowie das Regionale WHO/EURO-Referenzzentrum für Poliomyelitis und Enteroviren (NRZ PE) und seit 2010 die Geschäftsstelle der Nationalen Kommission für Polioeradikation in Deutschland, sowie das Konsiliarlabor für Noroviren und das Konsiliarlabor für Rotaviren angesiedelt. Die Hauptaufgaben des NRZ PE und der KLs für Noroviren und Rotaviren umfassen die Überwachung zirkulierender Viren, die Analyse der Erreger-Variabilität, die Spezialdiagnostik (z.B. Feintypisierung), die Qualitätssicherung, die Surveillance von Enteroviren, sowie Untersuchungen von Ausbrüchen (in Zusammenarbeit mit Abt. 3). Diese Labore führen im Rahmen ihrer Aufgaben Beratungen, Diagnostik sowie wissenschaftliche Studien durch.

Die Arbeiten zu Hepatitisviren zielen auf die Durchführung von Spezialdiagnostik inklusive Untersuchungen zu Erregereigenschaften, zur antivirale Resistenz sowie Fein- und Genotypisierung. Ziel ist, das Auftreten und die Dynamik der in Deutschland zirkulierenden Hepatitisviren zu erfassen, insbesondere Hepatitis-E-Viren (HEV), molekular-epidemiologisch zu analysieren und das von Wildtypviren und Virus-Varianten ausgehende Gefährdungspotential zu charakterisieren.

Die Konsiliarlabore für Noro- und Rotaviren sind nach DIN EN ISO 15189 und DIN EN ISO/IEC17025 auf der Basis der DIN EN ISO 9001 (DAkkS) akkreditiert

Aufgaben

Virale Gastroenteritiden

Konsiliarlaboratorium für Norovirus

  • Molekular-epidemiologische Untersuchungen zur Zirkulation von Noroviren und anderen Gastroenteritisviren (Erregervariabilität, Transmission)
  • Untersuchungen zur Rekombination viraler RNA
  • Pathogenese der Norovirusinfektion
  • Mitarbeit im europäischen „NoroNet“ zur Überwachung der Norovirus-Zirkulation in Europa

Konsiliarlaboratorium für Rotavirus

  • Molekularer Nachweis von Rotaviren der Gruppe A, B und C
  • Molekular-epidemiologische Untersuchungen zur Zirkulation von Rotavirus A (G/P-Typisierung)
  • Differenzierung von Wild- und Impfviren

Poliomyelitis und Enteroviren

Nationales Referenzzentrum für Poliomyelitis und Enteroviren (NRZ PE) und Regionales Referenzlabor der WHO/EURO für Poliomyelitis

  • Nachweis von Enteroviren bei Patienten mit aseptischer Meningitis/Enzephalitis und akuten schlaffen Paresen Molekularepidemiologische Analyse ausgewählter Picornavirus-Serotypen
  • Studien zur Populationsimmunität, insbesondere gegen Poliomyelitis
  • Intratypische Differenzierung von Poliovirusisolaten durch Einsatz molekularer Methoden (PCR, Sequenzierung in verschiedenen Genomregionen)
  • Unterstützung europäischer Länder bei der diagnostischen Abklärung ausgewählter AFP-Fälle (Anzucht, Typisierung und Sequenzierung)

Geschäftsstelle der Nationalen Kommission für Polioeradikation in Deutschland

  • Überwachung der Poliofreiheit in Deutschland im Rahmen des WHO-Programms zur Eradikation der Poliomyelitis (Nationale Enterovirussurveillance)
  • Koordination des Labornetzwerkes zur Enterovirusdiagnostik in Deutschland (LaNED)
  • Laborcontainment

Virale Hepatitiden

Labor für Hepatitisvirus-Infektionen

  • Molekular-epidemiologische Untersuchungen zur Zirkulation von Hepatitisviren (HEV, HBV und HCV)
  • Variabilität von Hepatitisviren (HEV, HBV) im Zusammenhang mit Persistenz und Therapieresistenz
  • Molekulare Mechanismen zellulärer Interferenzmechanismen und Pathogenese von Hepatitisviren (HEV, HBV)
  • Prävalenz, Pathogenität und klinische Relevanz von nonB-nonE Hepatitisviren (z.B. HEV, TTV, Parvovirus B19 (B19V) u.a.)

Stand: 29.12.2015

Ausgewählte Publikationen

  • Ratsch BA, Bock CT (2012): Viral evolution in chronic hepatitis B: a branched way to HBeAg seroconversion and disease progression?.
    Gut: Epub Dec 15. doi: 10.1136/gutjnl-2012-303681.

  • Wedemeyer H, Yurdaydin C, Dalekos GN, Erhardt A, Çakaloğlu Y, Değertekin H, Gürel S, Zeuzem S, Zachou K, Bozkaya H, Koch A, Bock CT et al., HIDIT Study Group (2011): Peginterferon plus adefovir versus either drug alone for hepatitis delta.
    N. Engl. J. Med. 364 (4): 322-331. mehr

  • Schorn R, Höhne M, Meerbach A, Bossart W, Wüthrich RP, Schreier E, Müller NJ, Fehr T (2010): Chronic norovirus infection after kidney transplantation: molecular evidence for immune-driven viral evolution.
    Clin. Infect. Dis. 51 (3): 307-314. mehr

  • Bock CT, Klingel K, Kandolf R (2010): Human parvovirus B19-associated myocarditis. (Letter).
    N. Engl. J. Med. 362 (13): 1248-1249.

  • Mirand A, Schuffenecker I, Henquell C, Billaud G, Jugie G, Falcon D, Mahul A, Archimbaud C, Terletskaia Ladwig E, Diedrich S et al. (2010): Phylogenetic evidence for a recent spread of two populations of human enterovirus 71 in European countries.
    J. Gen. Virol. 91 (9): 2263-2277. Epub May 26. mehr

  • Mikula C, Springer B, Reichart S, Bierbacher K, Lichtenschopf A, Höhne M (2010): Sapovirus in adults in rehabilitation center, upper Austria.
    Emerg. Infect. Dis. 16 (7): 1186-1187.

  • Jaroszewicz J, Serrano BC, Wursthorn K, Deterding K, Schlue J, Raupach R, Flisiak R, Bock CT et al. (2010): Hepatitis B surface antigen (HBsAg) levels in the natural history of hepatitis B virus (HBV)-infection: a European perspective.
    J. Hepatol. 52 (4): 514-522. Epub Feb 13. mehr

  • Mederacke I, Bremer B, Heidrich B, Kirschner J, Deterding K, Bock CT et al. (2010): Establishment of a novel quantitative hepatitis D virus (HDV) RNA assay using the Cobas TaqMan platform to study HDV RNA kinetics.
    J. Clin. Microbiol. 48 (6): 2022-2029. Epub Mar 29. mehr

  • Wadl M, Scherer K, Nielsen S, Diedrich S, Ellerbroek L, Frank C, Gatzer R, Höhne M, Johne R, Klein G, Koch J, Schulenburg J, Thielbein U, Stark K, Bernard H (2010): Food-borne norovirus-outbreak at a military base, Germany, 2009.
    BMC Infect. Dis. 10: 30. doi:10.1186/1471-2334-10-30. mehr

  • Diedrich S, Weinbrecht A, Schreier E (2009): Seroprevalence and molecular epidemiology of enterovirus 71 in Germany.
    Arch. Virol. 154 (7): 1139-1142. Epub Jun 9. mehr

  • Siebenga J, Vennema H, Zheng DP, Vinjé J, Lee BE, Pang XL, Ho EC, Lim W, Choudekar A, Broor S, Halperin T, Rasool NB, Hewitt J, Greening GE, Jin M, Duan ZJ, Lucero Y, O'Ryan M, Höhne M, Schreier E et al. (2009): Norovirus Illness Is a Global Problem: Emergence and Spread of Norovirus GII.4 Variants, 2001-2007.
    J. Infect. Dis. 200 (5): 802-812. mehr

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.