Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Konsiliarlabor für Tularämie

Leitung:
Roland Grunow
Vertretung:
Daniela Jacob, Klaus Heuner

Zentrum für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene
ZBS 2 – "Hochpathogene mikrobielle Erreger"

Leistungsangebot

  • Durchführung von akkreditierter Labordiagnostik (Anzucht, PCR, Antikörpernachweis) in klinischen und tierischen Untersuchungsmaterialien sowie Erregernachweis in Umweltproben.
  • Beratung zu Untersuchungsproben und deren Versand.
  • Unterstützung bei der Identifizierung von Infektionsquellen und Ausbruchsuntersuchungen.
  • Anzucht und Charakterisierung von F. tularensis, einschließlich Resistenzbestimmung, unter besonderen Schutzbedingungen bis zur Schutzstufe S3.
  • Typisierung von F. tularensis und Abgrenzung der verschiedenen Subspezies und Francisella-Spezies mit molekulargenetischen Methoden.
  • Identifizierung und Charakterisierung neuartiger Francisella-Spezies.
  • Beratung zur Untersuchungen von Proben mit Verdacht auf Bioterrorismus.
  • Unterstützung von Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Diagnostik

Hinweis

  • Die Einsendung von Untersuchungsproben muss mit dem Labor abgesprochen werden.
  • Zur Analyse von Untersuchungsproben ist der Begleitschein zur Einsendung von Probenmaterial & Bakterienstämmen auszufüllen (Link siehe unten).
  • Die Analyse von Proben mit bioterroristischem Hintergrund ist in der Zuständigkeit der Länder gesondert geregelt. Unterstützung wird angeboten.
  • Darüber hinaus ist die Einrichtung an der Erweiterung ihrer Stammsammlung interessiert, deshalb ist die Übersendung von relevanten Stämmen willkommen.

Stand: 01.01.2015

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.