Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Konsiliarlabor für Neurotoxin-produzierende Clostridien (Botulismus, Tetanus)

Leitung:
Brigitte Dorner
Vertretung:
Martin Dorner

Zentrum für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene
ZBS 3: "Biologische Toxine"

Leistungsangebot

  • Isolierung, Identifizierung und Charakterisierung von Botulinum Neurotoxin (BoNT)- bzw. Tetanus Neurotoxin (TeNT)-produzierenden Clostridien (C. botulinum, C. baratii, C. butyricum bzw. C. tetani) aus Patienten-, Lebensmittel- und Umweltproben;
  • Epidemiologische Untersuchungen zur Klärung der Infektions-/Intoxikationsquelle;
  • Nachweis von BoNT inklusive Sero- und Subtypisierung basierend auf technisch unabhängigen, komplementären Methoden:

    • immunologische Verfahren (konventionelle ELISA und Multiplex-ELISA),
    • spektrometrische Verfahren (MALDI-TOF MS),
    • funktionelle Verfahren (Mausbioassay, EndopepMS-Assay).
  • Für BoNT: Identifizierung und Isolierung des Erregers mittels mikrobiologischer und molekularbiologischer Verfahren:

    • quantitative Multiplex-PCR für bont- und ntnh-Gene,
    • Sequenzierung der 16S rDNA,
    • Sequenzierung und Subtypisierung der bont-Gene.
  • Für TeNT: Identifizierung und Isolierung des Erregers mittels mikrobiologischer und molekularbiologischer Verfahren:

    • quantitative PCR für das tent-Gen,
    • Sequenzierung der 16S rDNA
    • Nachweis von TeNT mittels Mausbioassay
  • Beratung von Laboren, niedergelassenen Ärzten, Kliniken und Gesundheitsämtern im Hinblick auf Neurotoxin-produzierende Clostridien.

Cave: Vor Einsendung von Untersuchungsmaterial wird um telefonische Absprache mit dem Labor gebeten.

Stand: 25.01.2017

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.