Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hand-Fuß-Mund-Krankheit

Erkrankung durch Enteroviren

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit betrifft vorwiegend Kinder unter zehn Jahren. Sie wird vorwiegend durch  Coxsackie-Viren (aber auch durch andere Enteroviren) verursacht.

Die Erkrankung beginnt mit Fieber und Halsschmerzen. Danach bilden sich schmerzhafte  Ulzera auf der Mundschleimhaut, gefolgt von juckender Blasenbildung oft an Hand- und Fußflächen. Diese Symptome haben der Krankheit den Namen gegeben. 

Stand: 26.06.2013

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.