Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Empfehlungen des Robert Koch-Institutes für die Hygienemaßnahmen und Infektionskontrolle bei Patienten mit Schwerem Akutem Respiratorischem Syndrom (SARS)

Die bisher vorliegenden Informationen zur Epidemiologie des SARS legen eine Übertragung bei engem (z.B. häuslichem oder pflegerischem) Kontakt zwischen Menschen nahe. Hieraus leiten sich Hygienemaßnahmen in Anlehnung an das Vorgehen bei offener Lungentuberkulose ab. Die Virusätiologie legt darüber hinaus die Berücksichtigung von Erfahrungen mit der Influenza nahe. Daraus ergeben sich die in diesem Dokument aufgeführten Empfehlungen.

Erscheinungsdatum 9. Juli 2015 PDF (57 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.