Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Bedeutung von Impfungen

Schutzimpfungen – 20 Einwände und Antworten des Robert Koch-Instituts und des Paul-Ehrlich-Instituts

Im Jahr 2007 hat das RKI gemeinsam mit dem PEI anläßlich der Europäischen Impfwoche die 20 Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Impfungen formuliert. Auch wenn inzwischen zu einigen Erkrankungen und Informationen neuere Daten vorliegen als in den Antworten angegeben, sind die Aussagen und Erläuterungen nach wie vor gültig.

mehr

Impfstatus und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen: Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS), Deutsches Ärzteblatt 7/2011

Schmitz R, Poethko-Müller C, Reiter S, Schlaud M (2011) Dtsch Arztebl Int 108(7):99–104. DOI: 10.3238/arztebl.2011.0099

mehr

Impfungen und Impfprogramme - aktuelle Aspekte des Impfwesens in Deutschland

C. Meyer · Robert Koch-Institut, Berlin
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 47, 12 (2004): 1127–1128
DOI 10.1007/s00103-004-0971-8
© Springer Medizin Verlag 2004

Erscheinungsdatum 1. Dezember 2004PDF (89KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Schutzimpfungen – Heft 1

Noch zu Beginn der achtziger Jahre glaubte man, dass in den Industrienationen die Infektionskrankheiten weitgehend besiegt seien. Das Wissen um deren Gefährlichkeit und die Bedeutung von Schutzimpfungen verschwanden aus dem Bewusstsein der Bevölkerung und in Wissenschaft und Forschung wurden andere Prioritäten gesetzt. Unterschiedlichste Faktoren führten jedoch zum Auftreten neuer Infektionsgefahren sowie zum Wiederaufflammen alter Seuchen. Deren Bekämpfung rückte wieder in den Mittelpunkt des Interesses, wobei insbesondere den Schutzimpfungen eine überragende Bedeutung zukommt.

mehr

Schutzimpfungen

Auszug aus dem GBE-Schwerpunktbericht der Gesundheitsberichterstattung des Bundes Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, RKI 2004

Erscheinungsdatum 2. April 2004PDF (61KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Impfgegner und Impfskeptiker zu Nutzen und Risiken

Geschichte, Hintergründe, Thesen, Umgang
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 47, 12 (2004): 1182–1188
DOI 10.1007/s00103-004-0952-y
© Springer Medizin Verlag 2004

Erscheinungsdatum 12. Dezember 2004PDF (220KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Risiken von Infektionskrankheiten und der Nutzen von Impfungen

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 2004 · 47:1129–1135
DOI 10.1007/s00103-004-0951-z
© Springer Medizin Verlag 2004

Erscheinungsdatum 1. Dezember 2004PDF (285KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Nutzen und Risiken von Impfungen

Bundesgesundheitsblatt Nr. 4/2002
Die Artikel wurden veröffentlicht in der Zeitschrift
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz
Jg. 45, Heft 4, April 2002
ISSN: 1436-9990 (printed version)
ISSN: 1437-1588 (electronic version)

mehr

Über die Bedeutung von Schutzimpfungen - Epidemiologie, Durchimpfungsraten, Programme

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 45, 4 (2002): 323–331
© Springer-Verlag 2002

Erscheinungsdatum 1. April 2002PDF (284KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

© Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit