Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Neuer Arztmeldebogen gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG - Mustervorschlag des RKI

Hier können Sie den Mustervorschlag zum Arztmeldebogen als Worddokument herunterladen:

Neuer Arztmeldebogen gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG, Mustervorschlag des RKI (Word-Datei) (doc, 66 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Bitte beachten Sie, dass es bei älteren Versionen von Word für Windows zu Kompatibilitätsproblemen kommen kann. In diesem Fall wählen Sie die folgende Option:

Neuer Arztmeldebogen gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG, Mustervorschlag des RKI (PDF-Datei) (PDF, 158 KB, Datei ist nicht barrierefrei).

Anmerkungen zum Meldebogen

Alle benötigten Informationen befinden sich auf einer Seite. Somit gehen beim Faxen keine Informationen verloren.

Abschnitt "Meldepflichtige Krankheiten"

Die aufgeführten Symptome der einzelnen Erkrankungen entsprechen denen der Falldefinitionen des Robert Koch-Instituts (RKI).

Die rechte Spalte bietet Platz für erweiterte Meldepflicht nach Landesverordnung oder zusätzlich benötigten Informationen für das Gesundheitsamt.

Patientenfeld und Feld "Meldende Person"

In den Arztpraxen kann mittels der Verwaltungssoftware die Personalien des Patienten und/oder die Adresse der Arztpraxis auf das Meldeformular gedruckt werden. (sog. Blankoformularbedruckung)

Bei Verwendung des sog. Blanko-Vordruckes 12.a.1/E (Verordnung häuslicher Krankenpflege) werden die Felder entsprechend bedruckt.

Die Telefonnummer des Patienten ist handschriftlich im Patientenfeld einzutragen.

Nadeldrucker

Bei Verwendung eines Nadeldruckers wird das Patientenfeld und das Feld "Meldende Person" bedruckt.

Laserdrucker

Bei Verwendung eines Laserdruckers kann unter Verwendung der Option "Adressfeld" das Patientenfeld bedruckt werden. Das Feld "Meldende Person" kann mit dem Stempel der Arztpraxis versehen oder von Hand ausgefüllt werden.

Krankenhäuser können entsprechend Patientenetiketten aufkleben.

Abschnitt "Epidemiologische Situation"

Informationen über Tätigkeit, Unterbringung des Patienten, evtl. Auslandsaufenthalt, Erkrankungshäufung und bereits veranlasste Laboruntersuchungen.

Adressfeld des zuständigen Gesundheitsamtes

Eintrag der Adresse und der Faxnummer des zuständigen Gesundheitsamtes. So kann der meldende Arzt ohne Zeitverlust die Meldung absetzen.

Fußnoten

Fußnote 3): Hinweis für den Arzt auf die Laborausnahmekennziffer 32006. Wenn der Arzt diese Ziffer auf den Laboranforderungsschein 10 BF bei Verdacht oder Erkrankung auf eine meldepflichtige Krankheit angibt, wird sein Laborbudget nicht belastet.

Technische Anmerkungen

Erstellt mit Word 2002.

Verwendete Schrifttypen: Arial und Arial Narrow

Schriftgröße: 5-20

Verwendete Formularfelder Kontrollkästchen: groß: Aufzählungszeichen; klein: Webdings.

Linker Rand: Markierung zum Falten/Lochen des Meldeformulars.

Ausdrucken des Meldeformulars

Da Drucker unterschiedliche Voreinstellungen haben, kann es vorkommen, dass die Seitenränder des Meldeformulars außerhalb des bedruckbaren Bereichs liegen können.

Die Seitenränder betragen oben 0,5 cm, unten 0,6 cm sowie links und rechts jeweils 0,5 cm.

Stand: 02.05.2016

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.