Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Campylobacter-Enteritis – Risikofaktoren und Infektionsquellen in Deutschland

Mit mehr als 70.000 übermittelten Erkrankungen im Jahr 2016 und ähnlich hohen Zahlen in den Vorjahren ist die Campylobacter-Enteritis zur häufigsten bakteriellen meldepflichtigen Krankheit in Deutschland geworden. Im Epidemiologisches Bulletin 44/20017 wird eine RKI-Studie zur Campylobacter-Enteritis erläutert, in der Risikofaktoren für sporadische Campylobacter-Infektionen und die möglichen tierischen Quellen von Humanisolaten untersucht wurden. Der bedeutendste Risikofaktor für eine Campylobacter-Infektion war der Verzehr von Hühnerfleisch.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 44/2017 (PDF, 221 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 02.11.2017

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.