Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 30/2017

Hepatitis C: Situationsbericht Deutschland 2016

Für das Jahr 2016 wurden insgesamt 4.368 Fälle von erstdiagnostizierter Hepatitis C in Deutschland an das RKI übermittelt. Eine detaillierte Analyse der Meldedaten ist im Epidemiologischen Bulletin 30/2017 erschienen. Die Inzidenz übermittelter Hepatitis-C-Erstdiagnosen ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr weiter gesunken, vermutlich vor allem bedingt durch die Änderung der Falldefinition, nach der nur aktive Infektionen mit Erregernachweis die labordiagnostischen Kriterien erfüllen und die seit 2015 schrittweise umgesetzt wird. Da die Infektion häufig asymptomatisch verläuft, sollten Gruppen mit hohem Risiko und erhöhter Prävalenz gescreent und regelmäßig getestet werden.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 30/2017 (PDF, 720 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 27.07.2017

    Deutsches Elektronisches Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz (DEMIS)

    Am 25.07.2017 ist das Gesetz zur Modernisierung der epidemiologischen Überwachung übertragbarer Krankheiten in Kraft getreten. Dieses Gesetz umfasst die umfangreichste Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) seit dessen Einführung im Jahr 2001. Die zentrale Regelung in § 14 schafft die Basis für das zukünftige elektronische Melde- und Informationssystem, das Deutsche Elektronische Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz (DEMIS), das bis Ende 2020 implementiert werden soll. Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 30/2017 informiert darüber, was sich durch DEMIS verbessern soll und wie die nächsten Projektschritte aussehen.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 30/2017 (PDF, 720 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 27.07.2017

      Neuberufung von Konsiliarlaboren

      Das Konsiliarlabor für Herpes-simplex-Virus (HSV) und Varicella-Zoster-Virus (VZV) und das Konsiliarlabor für Coronaviren wurden neu berufen. Die Kontaktdaten sind im Epidemiologischen Bulletin 30/2017 aufgeführt.

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 30/2017 (PDF, 720 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 27.07.2017

        Zusatzinformationen

        Gesundheitsmonitoring

        In­fek­ti­ons­schutz

        Forschung

        Kom­mis­sio­nen

        Ser­vice

        Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

        © Robert Koch-Institut

        Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.