Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 28/2017

Projekt zur Schließung von Impflücken bei Schülern der 6. Klassenstufe und Lehrern im Landkreis Görlitz (Sachsen)

In der Ausgabe 28/2017 des Epidemiologischen Bulletins wird über ein Projekt des Gesundheitsamtes Görlitz zur Schließung von Impflücken bei Schülern der 6. Klassenstufe und Lehrern im Landkreis Görlitz (Sachsen) berichtet. Seit dem Jahr 2013 werden dort bei Kindern der 6. Klassenstufe die Impfpässe jährlich kontrolliert. Im Jahr 2016 wurden 36 Schulen mit fast 2.000 Sechstklässlern und über 1.300 Lehrern in die Untersuchung einbezogen. 40 % der Schüler und 5 % der Lehrer haben ihre Impfpässe abgegeben. Da die Beteiligung der Lehrer von 26 % im Jahr 2013 auf 5 % im Jahr 2016 zurückgegangen ist, werden Lehrer ab 2017 nicht mehr in die Auswertung einbezogen. Insgesamt waren 68 % der Untersuchten ausreichend gegen Keuchhusten geschützt. Gegen Masern waren insgesamt 91 % altersgerecht gegen Masern geimpft, 2 % galten als immun, da sie vor 1959 geboren wurden.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 28/2017 (PDF, 213 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 13.07.2017

    Ergebnisse der Online-Befragung zum Infektionsepidemiologischen Jahrbuch 2015

    Die Internetseite des Jahrbuchs (www.rki.de/jahrbuch) wird von 3.000 – 10.000 Nutzern pro Monat aufgerufen, das jeweils aktuelle Jahrbuch von ca. 2.000 Nutzern pro Monat heruntergeladen. Dabei kann nicht erfasst werden, wer das Jahrbuch nutzt und zu welchem Zweck. Für die stetige Verbesserung des Jahrbuchs sind jedoch Informationen über die Zielgruppe und deren Bedarfe essenziell. Um die Zielgruppe und deren Bedarfe kennenzulernen, wurde eine Online-Befragung der Nutzer der Internetseite des Jahrbuchs durchgeführt. Die Ergebnisse werden im Epidemiologischen Bulletin 28/2017 vorgestellt.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 28/2017 (PDF, 213 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 13.07.2017

      Zusatzinformationen

      Gesundheitsmonitoring

      In­fek­ti­ons­schutz

      Forschung

      Kom­mis­sio­nen

      Ser­vice

      Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

      © Robert Koch-Institut

      Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.