Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 28/2016

Klinische Aspekte der HIV-Versorgung – Die ClinSurv-HIV-Kohorte

Die Studie Klinische Surveillance der HIV-Erkrankung – ClinSurv HIV – ist eine Langzeitbeobachtungs-Kohorte HIV-positiver Patienten. Sie wird seit 1999 am Robert Koch-Institut durchgeführt. In die ClinSurv-HIV-Kohorte eingeschlossen werden alle HIV-positiven Patienten, die in den teilnehmenden Kliniken und HIV-Schwerpunktpraxen behandelt werden, derzeit circa 25.000 Patienten. Die Daten ermöglichen das Monitoring des klinischen Verlaufs der Erkrankung HIV-infizierter Patienten sowie deren antiretrovirale Behandlung im klinischen Alltag. So können wichtige Aussagen über den Therapiestatus, die Zusammensetzung von Therapieregimen, Unterbrechungen der Therapie sowie der Therapietreue (Therapieadhärenz) und deren Einfluss auf den Therapieerfolg oder die Entwicklung von Therapieversagen getroffen werden. Der Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 28/2016 bietet einen Überblick über wichtige Veröffentlichungen und ihre Ergebnisse aus der ClinSurv-HIV-Kohorte.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 28/2016 (PDF, 216 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 18.07.2016

    Zusatzinformationen

    Gesundheitsmonitoring

    In­fek­ti­ons­schutz

    Forschung

    Kom­mis­sio­nen

    Ser­vice

    Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

    © Robert Koch-Institut

    Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.