Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 26/2016

Typhusfälle bei Asylsuchenden im Jahr 2015

Im Epidemiologischen Bulletin 26/2016 wird über eine Häufung von Typhusfällen unter syrischen Asylsuchenden berichtet. Die Zahl der übermittelten Typhusfälle blieb 2015 im Bereich der üblichen Anzahl von Typhusfällen in Deutschland. Jedoch war der hohe Anteil Asylsuchender unter den Typhusfällen im Herbst auffällig sowie der hohe Anteil syrischer Asylsuchender darunter, die zudem fast alle mit dem gleichen Lysotyp von S. Typhi infiziert waren. Die relative Seltenheit dieser Konstellation in Verbindung mit der gemeinsamen Herkunft und Fluchtroute legt nahe, dass es sich um ein Ausbruchsgeschehen handelte.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 26/2016 (PDF, 195 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 04.07.2016

    STIKO-Mitteilung zur vorübergehend eingeschränkten Verfügbarkeit von Sechsfach-Impfstoffen

    Durch bereits eingeleitete Maßnahmen wird sich die Lage bezüglich der Verfügbarkeit der hexavalenten Impfstoffe in den kommenden Wochen vermutlich deutlich entspannen. Da jedoch noch einige Wochen vergehen, bis die (niedergelassene)
    Ärzteschaft wieder vollumfänglich mit hexavalenten Impfstoffen versorgt ist, hat die STIKO im Epidemiologischen Bulletin 26/2016 Hinweise Vorgehensweise veröffentlicht.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 26/2016 (PDF, 195 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 04.07.2016

      Zusatzinformationen

      Gesundheitsmonitoring

      In­fek­ti­ons­schutz

      Forschung

      Kom­mis­sio­nen

      Ser­vice

      Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

      © Robert Koch-Institut

      Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.