Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Welttuberkulosetag 2016: Gemeinsam gegen Tuberkulose

Anlässlich des Welt­tuber­ku­lo­se­tags am 24. März ist eine Doppel­aus­gabe des Epi­de­mi­o­lo­gi­schen Bul­le­tins er­schie­nen (10/11 2016), welche die ak­tu­el­len He­raus­for­de­run­gen in der Tuber­kulose­kontrolle beleuchtet. Im Jahr 2015 wurden dem RKI 5.865 Fälle von Tuber­ku­lose über­mittelt. Dies bedeutet einen er­neuten An­stieg der Fälle gegen­über dem bis­her niedrig­sten Niveau in 2012. Damit er­le­ben wir in Deutsch­land erst­mals eine Um­kehr des bis­lang rück­läufigen Tuber­ku­lo­se­trends seit Mitte des 20. Jahr­hunderts. In den unter­schied­lichen Bei­trägen im Epi­de­mi­o­lo­gi­schen Bulletin 10/11 2016 wird deut­lich, dass die großen be­ste­hen­den und neuen Heraus­forderungen in der Tuber­ku­lo­se­kon­trol­le nur im kon­zer­tier­ten Zu­sam­men­spiel der Akteure auf allen Ebenen begegnet werden kann. Das dies­jährige Motto zum Welt­tuber­kulose­tag lautet „Gemeinvsam gegen Tu­ber­kulose“ – und damit gemein­sam für die Gesundheit aller Menschen, die an Tuber­kulose erkrankt oder besonders erkrankungs­gefährdet sind.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 10/11 2016 (PDF, 245 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 14.03.2016

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.