Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 5/2016

Robert Koch-Institut veröffentlicht umfassenden Bericht "Gesundheit in Deutschland"

Der neue Bericht "Gesundheit in Deutschland" gibt einen Überblick über den aktuellen Stand und die Entwicklung der Gesundheit in der Bevölkerung. Im Fokus stehen das Krankheitsgeschehen und das Gesundheits- und Risikoverhalten von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen in Deutschland.
Insgesamt zeigen die Daten sowohl positive Entwicklungen für die Gesundheit als auch Herausforderungen. Die Lebenserwartung bei Frauen wie Männern steigt kontinuierlich, schwere oder tödliche Krankheiten, beispielsweise Herzinfarkt und Schlaganfall gehen zurück. Chronische Erkrankungen nehmen hingegen weiter zu. Auch für einige Krebserkrankungen steigen die Fallzahlen. Viele dieser Entwicklungen stehen im Zusammenhang mit einer älter werdenden Bevölkerung. Der Bericht zeigt auch, dass lebensstilbedingte Gesundheitsrisiken, z.B. Rauchen, in der Bevölkerung weiterhin stark verbreitet sind.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 5/2016 (PDF, 294 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 08.02.2016

    Häufung von Mikrozephalie in Südamerika stellt gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite dar

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am 1. Februar 2016 eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ (engl. public health emergency of international concern – PHEIC) erklärt. Dieser gilt für die „Häufung von Mikrozephalie bei Neugeborenen und anderen neurologischen Erkrankungen“, die aktuell in mehreren Staaten Amerikas auftritt und in ähnlicher Form bereits 2014 aus Französisch Polynesien berichtet wurde. Ein Zusammenhang mit Zikavirus-Infektionen ist bisher nicht bestätigt, scheint aber in Anbetracht des Fehlens anderer Ursachen wahrscheinlich.
    Die WHO hat für die betroffenen Staaten und andere gefährdete Gebiete eine Reihe von spezifischen Empfehlungen ausgesprochen. Für Deutschland haben die Empfehlungen erst einmal keine direkten Auswirkungen.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 5/2016 (PDF, 294 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 08.02.2016

      Meldepflichtige Infektionskrankheiten

      Monatsstatistik nichtnamentlicher Meldungen des Nachweises ausgewählter Infektionen November 2015 (Datenstand: 1. Februar 2016)
      Aktuelle Statistik meldepflichtiger Infektionskrankheiten 2. Woche 2016 (Datenstand: 3. Februar 2016)

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 5/2016 (PDF, 294 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 08.02.2016

        Zusatzinformationen

        Gesundheitsmonitoring

        In­fek­ti­ons­schutz

        Forschung

        Kom­mis­sio­nen

        Ser­vice

        Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

        © Robert Koch-Institut

        Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.