Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 50/2015

Ergebnisse einer Onlinebefragung zum Tuberkulose-Bericht des RKI

Seit dem Jahr 2003 gibt das RKI jährlich einen Bericht heraus, in dem die epidemiologische Situation der Tuberkulose in Deutschland dargestellt wird. Die Auswertungen basieren auf den übermittelten bundesweiten Meldedaten. Im Epidemiologischen Bulletin 50/2015 werden die Ergebnisse einer Online-Befragung zur Nutzung des RKI-Tuberkulose-Berichts erläutert. Demnach scheint der Bericht in der jetzigen Form schon weitgehend die Bedürfnisse seiner Leserschaft zu erfüllen. Dennoch gab es eine Reihe guter Hinweise - sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf die Darstellungsweise der Daten -, einige konnten auch schon bei der Erstellung des jüngsten Berichts umgesetzt werden.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 50/2015 (PDF, 255 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 14.12.2015

    Tuberkulose und Migration: Tagung zum Welttuberkulosetag 2016

    Im Epidemiologischen Bulletin 50/2015 wird auf die wissenschaftliche Tagung zum Welttuberkulostag 2016 hingewiesen. Unter dem Titel "Tuberkulose und Migration" laden das Deutsche Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK), das Forschungszentrum Borstel (FZB) und das Robert Koch-Institut (RKI) am 14. März 2016 gemeinsam zu der Tagung nach Berlin ein. Der Welttuberkulosetag wird anlässlich Robert Kochs historischem Vortrag über die Ätiologie der Tuberkulose am 24. März 1882 jedes Jahr an diesem Datum begangen, um das öffentliche Bewusstsein für die Tuberkulose wachzuhalten.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 50/2015 (PDF, 255 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 14.12.2015

      Zusatzinformationen

      Gesundheitsmonitoring

      In­fek­ti­ons­schutz

      Forschung

      Kom­mis­sio­nen

      Ser­vice

      Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

      © Robert Koch-Institut

      Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.