Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Influenza: Ausbruchsgeschehen in Pflegeeinrichtungen in der Saison 2014/2015

Für die Influenzasaison 2014/2015 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bis Anfang Juni 2015 rund 88.000 Influenzaerkrankungen an das RKI über­mittelt, über die Hälfte der Erkrankungsfälle in einem Zeitraum von nur vier Wochen. Die Zahl der tatsächlichen Influenzafälle wird durch die Meldungen gemäß IfSG zwar stark unterschätzt, bildet jedoch die Dynamik und den zeit­lichen Verlauf der jährlichen Grippewelle sehr gut ab. Zudem ermöglicht nur die Meldung eines labor­diag­nos­tisch nachgewiesenen Influenzafalles dem zustän­digen Gesund­heits­amt, weitere Fälle im Umfeld durch infektions­hyg­ieni­sche Empfehlungen oder Maßnahmen zu verhindern. Die zurückliegende Saison war auch geprägt durch frühe und teilweise große Krankheitsausbrüche in Alten­heimen und Pflegeeinrichtungen. Im Epi­de­mio­lo­gi­schen Bulletin 28/2015 ist eine Auswertung von Influenza­aus­brüchen in Pflegeeinrichtungen in der Saison 2014/2015 erschienen.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 28/2015 (PDF, 248 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 13.07.2015

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.