Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Neuartige Hepatitis-B-Viren in Fledermäusen

Wissenschaftler des NRZ für Hepatitis-B und -D-Viren und des Instituts für Virologie der Universität Bonn haben über 3.000 Seren von 54 unterschiedlichen Fledermaus-Arten aus aller Welt auf die Anwesenheit von Hepatitis-B-Viren (HBV) untersucht. Bei Fledermäusen aus Afrika und Mittelamerika wurden neuartige Fledermaus(„bat“)-HBV (BatHBV) gefunden, die sehr eng mit dem HBV des Menschen verwandt sind. Im Epidemiologischen Bulletin 30/2014 berichten die Autoren über das zoonotische Potenzial der drei neuen BatHBV und die möglichen Konsequenzen dieser Entdeckung.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 30/2014 (PDF, 178 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 28.07.2014

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.