Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Muskuläre Sarkozystose: Erkrankungen bei Malaysia-Reisenden nach Tioman-Aufenthalt 2011 – 2013

Seit 2011 wird unter Malaysia-Reisenden ein Ausbruch der muskulären Sarkozystose beobachtet; bis Ende 2012 waren weltweit etwa 100 Fälle diagnostiziert. Dabei handelt es sich um eine extrem selten diagnostizierte parasitäre Zoonose, die von der intestinalen Sarkozystose zu unterscheiden ist. In Deutschland wurden in den Jahren 2011 bis 2013 insgesamt 28 Patienten an fünf tropenmedizinischen Zentren identifiziert, deren Krankheitsverlauf im Epidemiologischen Bulletin 22/2014 beschrieben wird. Der aktuelle Ausbruch unter Tioman-Reisenden ist offenbar noch nicht beendet; im Mai 2014 sind 10 neue Verdachtsfälle in Deutschland bekannt geworden.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 22/2014 (PDF, 140 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 02.06.2014

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.