Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Malaria: Fallberichte der ersten nach Deutschland importierten Infektionen mit Plasmodium knowlesi

Plasmodium knowlesi ist neben Plasmodium falciparum, Plasmodium ovale, Plasmodium vivax und Plasmodium malariae die fünfte humanpathogene Plasmodien-Spezies. Es handelt sich hierbei um eine ausschließlich in Südostasien vorkommende Plasmodien-Spezies, die vom Affen auf den Menschen übertragen wird. Der erste nach Europa importierte Plasmodium-knowlesi-Fall wurde im Jahr 2007 diagnostiziert. Seit 2012 wurden drei Plasmodium-knowlesi-Infektionen nach Deutschland importiert. Im Epidemiologischen Bulletin 14/2014 werden zwei der drei nach Deutschland importierten Fälle beschrieben und anschließend die Verbreitung, Diagnostik, Klinik, Therapie und Prophylaxe der Plasmodium-knowlesi-Malaria erläutert. Ein wichtiges Fazit: Diagnostische Limitationen können zu Fehldiagnosen führen und stellen eine Herausforderung für den Kliniker und Labortechniker da.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 14/2014 (PDF, 216KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 07.04.2014

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.