Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 2/2014

Infektionsschutz: Kontaktpersonen-Nachverfolgungen in öffentlichen Landverkehrsmitteln

Durch gezielte Kontaktpersonen-Nachverfolgungen kann die Ausbreitung von übertragbaren Krankheiten möglicherweise effektiv eingeschränkt werden. Entscheidungskriterien, in welchen Situationen Kontaktpersonen-Nachverfolgungen durchgeführt werden sollen, sind selten vorhanden. Im Epidemiologischen Bulletin 2/2014 stellt das RKI Entscheidungshilfen vor, welche den Entscheidungsprozess bezüglich Kontaktpersonen-Nachverfolgungen bei infektiös reisenden Masern-, Tuberkulose- und Meningokokken-Erkrankten in öffentlichen Landverkehrsmitteln (z.B. Bus, Bahn) unterstützen sollen. Unter Berücksichtigung der logistischen Schwierigkeiten und der hohen finanziellen Ressourcen, die für Kontaktpersonen-Nachverfolgungen möglicherweise aufgewendet werden müssen, sind diese im öffentlichen Landverkehr unserer Einschätzung nach nur dann angemessen, wenn der Krankheitsverlauf schwer ist und die Mitreisenden identifizierbar sind.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 2/2014 (PDF, 830 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 13.01.2014

    Fortbildung Epikurs@RKI, Modul 1

    Der Kurs „Angewandte Infektionsepidemiologie“ des RKI wurde nach über 15 Jahren Laufzeit evaluiert und neu gestaltet. Der neu entwickelte Kurs mit dem Titel „Epikurs@RKI“ führt das Fortbildungsangebot des RKI zur Thematik angewandte Infektionsepidemiologie fort und erweitert das Themenspektrum um Aspekte des Public-Health-Managements und spezielle Ausbruchssituationen. Im Epidemiologischen Bulletin 2/2014 werden Termine, Inhalte und Ansprechpartner genannt. Die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung ist für Mitarbeiter des ÖGD kostenlos. Anmeldeschluss für Modul 1 ist der 28.02.2013. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine frühzeitige Anmeldung empfohlen.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 2/2014 (PDF, 830 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 13.01.2014

      Meldepflichtige Infektionskrankheiten

      Aktuelle Statistik 51. Woche 2013 (Datenstand: 8. Januar 2014)

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 2/2014 (PDF, 830 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 13.01.2014

        Ausbildungsprogramme für Infektionsepidemiologie und Mikrobiologie

        Das Europäische Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (ECDC) hat die Stellen für den Jahrgang 2014 der zweijährigen Ausbildungsprogramme EPIET (European Programme for Intervention Epidemiology Training) und EUPHEM (European Public Health Microbiology Training Programme) ausgeschrieben. Darauf weist das Epidemiologische Bulletin 2/2014 hin und nennt wichtige Termine und Ansprechpartner.

        Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 2/2014 (PDF, 830 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

        Stand: 13.01.2014

          Zusatzinformationen

          Gesundheitsmonitoring

          In­fek­ti­ons­schutz

          Forschung

          Kom­mis­sio­nen

          Ser­vice

          Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

          © Robert Koch-Institut

          Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.