Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 11/2013

Welttuberkulosetag 2013 – „Für ein Leben ohne Tuberkulose“

Anlässlich des Welttuberkulosetags am 24. März widmet das Epidemiologische Bulletin des Robert Koch-Instituts der Tuberkulose dieses Jahr zwei Ausgaben (11 & 12/2013). In Deutschland sind im Jahr 2011 162 Patienten an Tuberkulose gestorben. Insgesamt hat das Robert Koch-Institut 4.317 Tuberkulosen registriert. Die Eckdaten zur Tuberkulose für das Jahr 2011 in der Ausgabe 11/2013 zeigen, dass sich die Anzahl der gemeldeten Fälle seit 2009 kaum verringert hat und bei Kindern sogar weiter angestiegen ist.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 11/2013 (PDF, 99 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 18.03.2013

    Extrapulmonale Tuberkulose im Blick

    Eine Tuberkulose kann nahezu jedes Organ betreffen. Da insbesondere Patienten mit einer Lungentuberkulose ansteckungsfähig sind, stehen sie im Fokus der Kontrollmaßnahmen. Doch auch extrapulmonale Tuberkulosen sind von klinischer Relevanz und diagnostisch besonders zu berücksichtigen. Im Epidemiologischen Bulletin 11/2013 werden zwei aktuelle Publikationen vorgestellt, die sich der extrapulmonalen Tuberkulose in der Europäischen Union und spezifisch in Deutschland widmen.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 11/2013 (PDF, 99 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 18.03.2013

      HIV/Tuberkulose-Komorbidität in Deutschland: Neue Zahlen und offene Fragen

      In Deutschland lässt sich das Vorkommen von HIV/TB-Koinfektionen schwer beziffern. Meldedaten zu HIV/TB liegen nicht vor, da die Melde- und Übermittlungswege für HIV und Tuberkulose im Sinne des Datenschutzes vollständig voneinander getrennt sind. Im Epidemiologischen Bulletin 11/2013 wird ein Ansatz zur Schätzung der HIV-Prävalenz unter Tuberkulosepatienten präsentiert, der in einer Kooperation der für HIV/AIDS und Tuberkulose zuständigen Fachgebiete am RKI entwickelt wurde.

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 11/2013 (PDF, 99 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 18.03.2013

        Der Arbeitskreis Tuberkulose im BVÖGD

        Da die Tuberkulose in Deutschland inzwischen, vor allem in ländlichen Gegenden, eine seltene Erkrankung geworden ist, kann die Tuberkulose-Kontrolle nur bei einer weiten Wissensverbreitung erfolgreich sein. Innerhalb des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) bietet hier der Arbeitskreis Tuberkulose beim Fachausschuss Infektionsschutz des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des ÖGD (BVÖGD) eine wichtige Plattform. Dies berichtet das Epidemiologische Bulletin 11/2013 anlässlich des 20-jähriges Bestehens des Arbeitskreises.

        Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 11/2013 (PDF, 99 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

        Stand: 18.03.2013

          Meldepflichtige Infektionskrankheiten

          Aktuelle Statistik 8. Woche 2013 (Datenstand: 13. März 2013)

          Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 11/2013 (PDF, 99 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

          Stand: 18.03.2013

            Zusatzinformationen

            Gesundheitsmonitoring

            In­fek­ti­ons­schutz

            Forschung

            Kom­mis­sio­nen

            Ser­vice

            Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

            © Robert Koch-Institut

            Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.