Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 49/2011

Haushaltsbasierte Studien zur Influenza-Übertragung

Welche Faktoren erhöhen das Risiko, sich im Haushalt an einer an Grippe erkrankten Person anzustecken? Mit welchen leicht umsetzbaren Maßnahmen lässt sich die Übertragungshäufigkeit in Haushalten reduzieren? Im Epidemiologischen Bulletin 49/2011 erscheint die erste von zwei haushaltsbasierten Studien, die diese beiden Fragestellungen untersuchen.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 49/2011 (PDF, 140 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 12.12.2011

    Influenza: Zur aktuellen Statistik meldepflichtiger Infektionskrankheiten, Deutschland

    In dem Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 49/2011 wird erläutert, warum die Zahl der gemäß Infektionsschutzgesetz gemeldeten Influenzafälle im Jahr 2011 deutlich höher ist als im Jahr 2010.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 49/2011 (PDF, 140 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 12.12.2011

      KiGGS Welle 1: Modulstudie BELLA

      Mit einer Teilstichprobe des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys, der BELLA-Studie, wurden während der Basiserhebung von 2003 bis 2006 erstmals bundesweit repräsentative Daten zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erhoben, zwei weitere Erhebungswellen folgten. Im Rahmen der KiGGS Welle 1 findet inzwischen die vierte Folgeerhebung statt. In dem Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 49/2011 werden Forschungsziele und Studiendesign vorgestellt.

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 49/2011 (PDF, 140 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 12.12.2011

        Meldepflichtige Infektionskrankheiten

        Aktuelle Statistik 46. Woche 2011 (Datenstand: 7. Dezember 2011)

        Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 49/2011 (PDF, 140 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

        Stand: 12.12.2011

          Zusatzinformationen

          Gesundheitsmonitoring

          In­fek­ti­ons­schutz

          Forschung

          Kom­mis­sio­nen

          Ser­vice

          Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

          © Robert Koch-Institut

          Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.