Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 26/2010

Sindbis-Virus erstmals in Deutschland nachgewiesen

Im Sommer 2009 konnten am BNI erstmals Sindbis-Viren in deutschen Stechmücken nachgewiesen werden. Im Epidemiologischen Bulletin 26/2010 werden Angaben zu Erreger und Erkrankung, zur Epidemiologie des Virus in Europa und zur Situation in Deutschland gemacht. Abschließend werden eine Risikoeinschätzung und Empfehlungen gegeben.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 26/2010 (PDF, 167 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 05.07.2010

    Ausschreibung eines Konsiliarlabors für Herpes-simplex- und Varizella-Zoster-Virus

    Zum weiteren Ausbau infektionsepidemiologischer Netzwerke und zur Entwicklung effektiver Präventions- und Bekämpfungsstrategien bei Infektionskrankheiten sind für das RKI zusätzliche Fachexpertisen erforderlich. Es ist beabsichtigt ein Konsiliarlabor für HSV und VZV auszuschreiben. Im Epidemiologischen Bulletin 26/2010 sind die Bedingungen für die Bewerbung veröffentlicht.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 26/2010 (PDF, 167 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 05.07.2010

      Ausschreibung eines Konsiliarlabors für Clostridium difficile

      Zum weiteren Ausbau infektionsepidemiologischer Netzwerke und zur Entwicklung effektiver Präventions- und Bekämpfungsstrategien bei Infektionskrankheiten sind für das RKI zusätzliche Fachexpertisen erforderlich. Es ist beabsichtigt ein Konsiliarlabor für Clostridium difficile auszuschreiben. Im Epidemiologischen Bulletin 26/2010 sind die Bedingungen für die Bewerbung veröffentlicht.

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 26/2010 (PDF, 167 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 05.07.2010

        DEGS: Längsschnittliche Aspekte der Studie

        Der Bericht im Epidemiologischen Bulletin 26/2010 informiert zusammengefasst über Maßnahmen, mit denen eine möglichst hohe Beteiligung der ehemaligen Teilnehmer des BGS98 an der Fortsetzungsstudie DEGS gewährleistet wird.

        Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 26/2010 (PDF, 167 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

        Stand: 05.07.2010

          Zusatzinformationen

          Gesundheitsmonitoring

          In­fek­ti­ons­schutz

          Forschung

          Kom­mis­sio­nen

          Ser­vice

          Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

          © Robert Koch-Institut

          Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.