Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 05/2010

HIV bei Migranten in Deutschland

Migranten aus Hochprävalenzregionen machen in Deutschland etwas mehr als die Hälfte der HIV-Neudiagnosen mit erkennbarem Migrationshintergrund aus. Die meisten dieser Infektionen wurden auf heterosexuellem Weg über tragen. Die große Mehrheit dieser Infektionen wurde wahrscheinlich in den Herkunftsländern erworben, die verfügbaren Daten sprechen aber dafür, dass ein Anteil von mindestens 10 % dieser Infektionen in Deutschland erworben wurde. Der Artikel im Epidemiologischen Bulletin 5/2010 gibt einen umfassenden Überblick der Situation.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 5/2010 (PDF, 145 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 08.02.2010

    Veranstaltungshinweis: 12. Düsseldorf-Aachener Symposium für Krankenhaushygiene: Evidenzbasierte Krankenhaushygiene

    Ankündigung im Epidemiologischen Bulletin 5/2010 auf die Veranstaltung, die am 11. März 2010 in Aachen stattfinden wird.

    Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 5/2010 (PDF, 145 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 08.02.2010

      Veranstaltungshinweis: Fortbildungsveranstaltung „Hygiene und Kultur“ im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres 2010

      Ankündigung der Veranstaltung im Epidemiologischen Bulletin 5/2010, die am 03. März 2010 in Essen stattfinden wird.

      Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 5/2010 (PDF, 145 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

      Stand: 08.02.2010

        DEGS: Aktueller Stand der Feldarbeit

        Der Bericht im Epidemiologischen Bulletin 5/2010 informiert zusammengefasst über den bisherigen Stand der Feldarbeit der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS). Die Feldarbeit wurde im November 2008 aufgenommen und wird Ende 2011 enden. Der Bericht enthält Angaben zur Entwicklung der Teilnehmerzahl, zur Vollständigkeit der Untersuchungsteile und erläutert die Repräsentativität der Studie.

        Veröffentlicht: Bulletin

        Stand: 08.02.2010

          Meldepflichtige Infektionskrankheiten

          Monatsstatistik nichtnamentlicher Meldungen des Nachweises ausgewählter Infektionen November 2009 (Datenstand: 1. Februar 2010)
          Aktuelle Statistik 2. Woche 2010 (Datenstand: 3. Februar 2010)

          Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 5/2010 (PDF, 145 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

          Stand: 08.02.2010

            Zusatzinformationen

            Gesundheitsmonitoring

            In­fek­ti­ons­schutz

            Forschung

            Kom­mis­sio­nen

            Ser­vice

            Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

            © Robert Koch-Institut

            Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.